Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Frauchen blubbert mal wieder

Beschwerde raus!

Man lässt sich im Leben gerade von Ärzten nicht pausenlos verarschen. Reicht schon aus, dass der, der gutes Geld von der BG für ein Gutachten bekommen hat, im Jahr 2015 meine Darstellung der Probleme ins Land der Märchen abgetan hat. Also die Sachen, weswegen ich nun täglich Medis nehmen muss und Ende Mai ins Klinikum nach Oldenburg muss. Ja, die Ärzte sind natürlich immer unbestechlich, wenn sie für eine Versicherung tätig sind. Habe ich gemerkt. Jetzt aber, durch die Aktion der Rheumatologin aus Oldenburg, ist der Bogen überspannt worden. Ich darf garnicht fragen, welche und ob die Drogen nimmt. Wie kann man ein Röntgenbild so kommentieren? Achso ja, sie hat übrigens den gleichen Satz über den sanierten Zahnstatur geschrieben, wie die Dame von der Rentenversicherung. Hm, also saniert? Das Schreiben an die Ärztekammer Niedersachsen ist raus, denn es reicht. Da wartet man ein Jahr auf einen Termin und dann so ein Scheiß. Blöder geht es kaum und das mit rechts und links, das müssen die Ärzte echt mal lernen. Hat schon seinen Grund gehabt, dass man dem Grizzly im letzten Jahr vor der OP auf die Hand die operiert werden sollte, ein X gemacht hat. "Ich gelobe viel Geld zu verdienen, nach Willen und Wollen der Versicherer, die mir ein gutes Zubrot garantieren, Untersuchungen durchzuführen!" Amen! Neuer Eid der Ärzte?

Pfoten-Anekdoten 20.04.2018, 21.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mahlzeit



(C) Hösti

Pfoten-Anekdoten 19.04.2018, 22.27 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Unfassbar manchmal

Also, der Bericht der Rheumatologin ist da und ich frage mich jetzt seit zwei Tagen, was mit der los ist. Zu den Untersuchungsmethoden, muss ich mich nicht mehr auslassen. Wenn ich Verdachtsdiagnosen habe, dann sollte ich das Punkt um Punkt abarbeiten. Ich sage nur "Trigger Punkte". Wenn man einem die Hüfte auf Kreuz dreht und dann den Patienten damit soweit bekommt, dass der vor Schmerzen jodelt und dann "muss geröngt werden" kommt, sagt man nichts. Man bekommt den Bericht vom Röntgen-Arzt und weiß eigentlich, dass Fibrioostose aktiv ist. Okay, und man weiß auch, dass die Rheumatologin das Röntgenbild gerne noch selber sehen will. Also CD weggeschickt und dann kommt ein Bericht, wo es einen (mich) aus den Socken haut. Also die Thrombozyten wieder erhöht, was jetzt ständig so ist. Keine Reaktion seitens der Ärztin. Und dann kommt " eine Struktur im rechten Oberschenkel imponiert wie irgendein Implantat, ich kann es nicht zuordnen!" Ich guck nur noch doof, guck auf das Röntgenbild und erkenne was die Frau Doktor meint. Es ist dieses Teil, welches man mir auf den Oberschenkel gelegt hat, damit rechts und links unterschieden werden kann. Seit 2011 habe ich den linken Unterschenkel ständig geschwollen. Habe der Frau Doktor die Berichte zu dem, was damals schon festgestellt wurde, mit eingereicht. Sie schreibt dann, obwohl sie von einem Ödem am linken Fußgelenk schreibt dann, dass keinerlei Schwellung zu sehen sei. Die Frau Doktor weiß, dass ich zweimal an der rechten Schulter operiert wurde. Im Bericht schreibt sie dann, dass die linke Schulter operiert worden sei. Und so geht es weiter. Da soll man sich nicht verarscht vorkommen? Letzte Woche schon der depperte, der angeblich das linke Bein untersucht hat, obwohl es in Wahrheit das rechte war. Naja .. da soll man dann keine Depris bekommen. Allein die Blutwerte, wie ich sie vorliegen habe, da müsste eine Fachärztin mit Alarm im Kopf losrennen. Nee, aber nicht bei mir. Tja, und dann das Röntgenbild. Ich könnt Brötchen schreien, zumal die Röntgen-Ärzte ja schon einen Bericht geschrieben hatten. Seltsam, dass die das "Implantat" nicht gesehen haben. Deutschland deine Ärzte, dein Gesundheitssystem. Amen!

Pfoten-Anekdoten 18.04.2018, 20.22 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Auf den Punkt gebracht!

Sehr gutes Bild von Hösti!!



(c) Hösti

Mit freundlicher Genehmigung von Hösti Cartoons.

Pfoten-Anekdoten 16.04.2018, 22.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Puh ...

.. das kann man jetzt so oder so sehen. Bekam die Mitteilung, dass die Patentante an FSME erkrankt ist. Also keine Attacke durch mich. Ich weite das jetzt nicht weiter aus, wer es wissen sollte, weiß was ich meine. Es ist nun das zweite Mal, dass die Patentante durch eine Zecke aus der Bahn geschossen wird. Mit 76 Jahren steckt man das auch nicht mehr so einfach weg. Aber, sie hat Ablenkung, mal wieder einen Hund in Pension bei sich. Die süße Dackeldame, die wir ja auch kennenlernen durften. Ansonsten? Ein bisschen Müdigkeit macht sich breit. Wird sich legen, mit Sicherheit. Man wartet halt und freut sich auf die neue Wohnung. Dann noch ein paar Tests an meiner Wenigkeit und dann haben wir das Puzzle komplett zusammengelegt. Wie das halt so ist. Gleich latschen wir mit Sally die große Runde. Gestern wollte die Maus nichts machen und so bin ich um 24.00 oder auch 0.00 Uhr mit ihr noch einmal raus. Verdammte Nachtblindheit, ich habe teilweise nichts gesehen und musste Sally vorschicken. Also mit Leine versteht sich. Ich bin wie so ein Maulwurf hinter ihr her. Tz, denke da sollte der Augenarzt noch einmal aufgesucht werden. Die nächsten Woche werde ich alle Ärzte, soweit das möglich ist, in den Landkreis Aurich legen, denn wir sind dann näher an der Stadt Aurich dran. Selbst Emden, wo ich Ende Mai auch noch hin muss (Epilepsie-Zentrum) erreiche ich vom neuen Zuhause dann besser. Es hat eben alles eben auch sein Gutes. Bis dahin, passt auf Euch auf.

Pfoten-Anekdoten 15.04.2018, 13.39 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

...

Dieser Beitrag kann nur mit einem Gäste-Passwort gelesen werden!

Pfoten-Anekdoten 10.04.2018, 23.26 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mal schauen ..

.. wann ich den Termin in aurich bekomme. Muss mich in der HNO Klinik melden, da die was untersuchen sollen, was vorhanden, was der BGHW Arzt aus Oldenburg in seinem ersten Gutachten (natürlich zugunsten seiner Auftraggeber) ins Land der Märchen abgetan hatte. Damals hatte der mit der Stimmgabel getestet, wie der Schall bei mir empfangen wird bzw. wo. Wie ich dem 2015 mitteilte, dass ich das nur links "hören" würde, meinte der Arzt dann, dass er sich das nicht vorstellen könne. Nö und drum nun Kontrolle wegen Otosklerose und ich denke, aufgrund der Erkrankungen die vorliegen, werden die auch nicht operieren (dürfen). So langsam fügen sich alle Steinchen zusammen und auch lustig heute beim Ohrenarzt, der mich fragte, ob ich eine Tönung-Färbung der Haare vornehmen würde, weil das Grau so toll ausschaut. Das hatte ich im Juli letzten Jahres im Klinikum schon einmal, da fragte mich auch eine, was ich für eine Färbung vornehmen würde, weil die grauen Haare so toll aussehen würden. Haha, ich habe dem Arzt gesagt, dass das die natürliche Alterung wäre, woraufhin er meinte, dass ich auf keinen Fall Alt sein könne. Erst beim erneuten Blick auf meine Daten meinte er "oh, nee, das hätte ich nicht gedacht!" Ich habe ihn gefragt, ob er mir das schriftlich geben könne, denn die Gutachterin der DRV hatte ja im Bericht geschrieben, dass ich "vorgealtert" ausschauen würde. Gestern bei der Rheumatologin in Oldenburg war es in Ordnung. Nette Ärztin, die auch zugehört hat. Jetzt darf ich morgen nach Wittmund zum Röntgen und zwar die Stelle, wo ich 2009 schon die Decke vor Schmerzen hoch bin. Eben alles, weil ich ja seronegative Werte aufweise, aber alles auf eine rheumatische Erkrankung hinweist. Ist das Röntgen positiv, dann haben wir die systemische Immunkrankheit gefunden von der die Gutachterin der DRV meinte, dass ich ja nur einen Schnupfen gehabt habe. Da mein Hausarzt Internist ist, hat der ja schon einen Blick auf alles. Gut so. Und dann werden wir sicherlich in nächster Zeit mal das olle Teil an der Wirbelsäule wegmachen lassen. Sitzt halt so saudoof, dass wenn da was schiefgeht, bekomm ich einen V6 Rollstuhl. So, das war erst eimal alles. Die Sonne kommt raus und wir freuen uns wie Bolle auf die neue, eigene Wohnung, wo ich dann auch endlich mal wieder die Bilder aufhängen kann. Wir freuen uns, denn die Wohnung zu bekommen, das bedeutet etwas. Schade eigentlich nur, dass es nur wegen der Schwerbehinderung klappt. So, und sollten Schreibfehler vorhanden sein, verzeiht es mir. Die Krankheit, die Medis, das macht es nicht leicht für mich. Danke Euch. Der Freund von Sally, der kleine Sammy, ist an einem epileptischen Anfall verstorben. Eine scheiß Krankheit! Und Sammy war ein süßer Hund, bin froh, ihn mit Frauchen in den vier Wochen, wo ich mit Sally in Bad Breisig war, noch gesehen zu haben. Die beiden Hunde waren Freunde.

Pfoten-Anekdoten 05.04.2018, 19.20 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Traurig

Ich habe gerade erfahren müssen, dass Sammy, der Hund, mit dem Sally den ersten Kontakt hatte, wie sie den Schnuppertag bei uns hatte, verstorben ist. Wir haben Sammy noch getroffen, wie wir in Bad Breisig waren und beide Hunde standen Nase an Nase. Ich erinnere mich gerne an das Toben der beiden Hunde im Garten. Einfach nur traurig, denn Sammy war noch nicht so alt.

Pfoten-Anekdoten 04.04.2018, 17.21 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Pünktchen ..

.. geht es besser. Zweimal täglich bekommt sie die Therapie. Sie lässt es sich gefallen. Weiß wohl, dass wir ihr nichts Böses wollen. Tja, unsere Fellnasen vertrauen uns. Ganz lieb. Und nun kann Ostern kommen.

Pfoten-Anekdoten 31.03.2018, 20.54 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Haha ..

.. ich musste ja heute zum Amt nach Wittmund. Brav bin ich zum Bahnhof ins Esens gegangen und habe ein Ticket gezogen. Da ertönte hinter mir "der junge Mann, wird uns helfen können!" Da kam eine ältere Frau mit einem Mann an, der Hilfe brauchte. Ich so "na junger Mann ist ja toll", woraufhin die Frau dann meinte "oh Tschuldigung, junge Frau", woraufhin ich sie fragte, ob sie mir das mit junge Frau schirftlich geben könne, da die Gutachterin der Rentenversicherung ja "vorzeitig gealtert" angekreuzt hatte. Dass man an manchen Tagen mit der Erkrankung wie ausgekotzt aussieht und einem alles aus dem Gesicht fällt, muss ich nicht mehr erklären. Dass mit "junger Mann", kam auch nur, weil ich wegen des Wetters (Schnee, Wind) wie so ein bekannter weißer Reifen-Gummi- Fritze aussah. Man wird ja vorsichtig und kleidet sich doppelt so dick, vermummt sein Gesicht, damit ja kein Windzug einen triggert. Dass man da nicht auf Anhieb erkennen kann, welchen Geschlechtes das wartende Wesen am Bahnhof hat, kann ich verstehen. Auf jeden Fall war ich zeitig in Wittmund, bin zwar am Büro vorbeigelaufen, war aber immerhin auf der richtigen Etage. Ansonsten? Schmerzen, Lähmung und gerade haben wir mal Pünktchen versorgt, die ein wenig rotzig ist. Soll heißen, Katze festgehalten und Eukalyptus-Öl einatmen lassen. Jetzt ist Katze ein wenig eingeschnappt, hat der armen Sally schon eine geballert (wieder so eine Übersprungshandlung) und schmollt nun im Badezimmer.

Pfoten-Anekdoten 29.03.2018, 20.19 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sally:



Pünktchen:

2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Interne Seiten
Statistik
Einträge ges.: 383
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 852
ø pro Eintrag: 2,2
Online seit dem: 01.01.2008
in Tagen: 3764
Gebt Euren Senf dazu *gg*
19sixty:
Daumendrücker, dass die Beschwerde Erfolg hat
...mehr
Sonnenwölfin:
Finde ich total klasse :-) (Als Vegetarierin
...mehr
Rose:
3 Ärzte, 5 MeinungenNur peinlich, wenn man re
...mehr
19sixty:
Ich bin sprachlos.Liebe Grüße
...mehr
19sixty:
Oh je, hoffentlich bleibe ich nie mit dem Aut
...mehr
19sixty:
:couch: Dann dauert es ja nicht mehr lange *f
...mehr
19sixty:
:lachen: Super!Liebe Grüße
...mehr
19sixty:
Die Patentante erwischt es ja heftig. Hoffent
...mehr
19sixty:
Dann wird es ja höchste Zeit, dass ihr umzieh
...mehr
19sixty:
Hallo Sally,unbekannterweise alle guten Wünsc
...mehr