Pfoten-Anekdoten

Pfoten-Anekdoten - DesignBlog
Hallo von der See ..

...mehr

gemeldet am: 03.11.2016 08:55

Haha und Huhu

Also Ostern waren wir bei Freunden. Die Zweibeiner genauso wie auch meine Flusigkeit. Frauchen hatte fast vergessen, dass da Ostern vor der Tür stand. Aber auch nur fast. Ich bekam ein Oster-Ei. Andere würden Frühstücks-Ei sagen, ich nehm das nicht so genau. Es war ein Ei und es war lecker. Das Ostern in diesem Jahr fiel dann mit dem Geburtstag von Picos Herrchen zusammen. Das war dann also eine relativ große Fete in der Küche, im Garten. Ich war nicht dabei. Frauchen weiß ja, dass ich mit wildfremden Menschen so rein nichts anfangen kann. Somit wurde ich dann Ostermontag mitgenommen und konnte mit meinem Kumpel durch den Garten sausen. Wenn es verwirrend klingt, macht Euch nix draus, das geht hier nur noch so. Frauchen gedanklich im Nexus, Herrchen im Krankenhaus, die Katze sowieso doof!
Frauchen ist fleißig dabei den "naturwissenschaftliche- medizinischen" Beweis ihrer Erkrankung zu erbringen. Das wird sie schaffen, denn alles, was das Gesicht ab Oberkiefer betrifft, ist zu 100% auf die Medikamente zurückzuführen. Dazu gehören auch die Augentropfen, die gegen den Augendruck genommen werden müssen. Ganz schön krass. Mit den Epileptiker Medikamenten 2015 zusammen, hat das eine Kettenreaktion ausgelöst. Schon erstaunlich, was Frauchen rausfindet, wo die Ärzte sich nicht zu äußern, oder nicht reagieren. Stattdessen werden Menschen dann für dumm erklärt. Wie gut, dass Josi da bei mir tierisch aufpasst, dass ich nichts bekomme, was mich krankmachen könnte. Mein Vorgänger seine Erkrankung hat wohl den Auslöser gegeben.
Auf jeden Fall flötet Josi hier ein wenig freudig herum, wenn das auch betreffend der ja vorhandenen Krankheit nicht wirklich fröhlich ist. Nennen wir es mal erleichtert. 

Die Runden, die ich nun wieder mit Frauchen machen darf und kann, sind toll. Josi nimmt auch immer die lange Leine. Das macht Herrchen ja nie. Wir gehen verschiedene Strecken, das macht Herrchen auch nicht freiwillig. Und Josi läuft von Tag zu Tag immer besser. Heute war sie sogar mit dem Drahtesel unterwegs. Letzte Massage und nun mal schauen, ob da Krankengymnastik folgt, denn trotz allem, Josi tritt schon seltsam mit dem Fuß auf. 

Jetzt muss die OP von Herrchen morgen nur gut verlaufen und dann schauen wir weiter. Ist schon eine "komische" Familie hier. Während die Fellnasen vor allem Übel beschützt werden, krachen den Zweibeinern die Knochen weg. Hm ... 

Wir lesen uns.

Pfoten-Anekdoten 19.04.2017, 20.02| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Na endlich ..

.. konnte ich wieder mit Frauchen die Runde laufen. Heute morgen ganz früh, musste sie beim Orthopäden vorstellig werden und da bekam sie gesagt, dass alles in Ordnung sei und sie nun die Krücken in die Ecke werfen dürfe. Hat Frauchen hier auch gleich gemacht und das hat ganz schön gescheppert. Den ollen Klumpschuh, muss Frauchen nun auch nicht mehr tragen. Sie muss wohl schauen, dass sie "Wackelschuhe" trägt, da sie den Fuß aufgrund der Sache mit dem Zeh und Mittelfußgelenk nicht mehr abrollen kann. Aber, Frauchen nicht doof, hatte die Schuhe auch schon im Schrank. So bin ich dann vorhin mit Frauchen los und boah, das war toll. Endlich, denn ich mag es, wenn ich den ganzen Weg von ihr unterhalten werde. Frauchen quatscht mich ja richtig zu. Ich rieche derweil an Blümchen, lese meine Mails und nicke auch mal zwischendurch, damit sie weiß, dass ich ihr zuhöre,
Heute morgen dachte ich noch, dass das wohl ein blöder Tag würde, denn Frauchen hatte in der Nacht wieder einen dieser Krampfanfälle. Nicht so dolle und mal schauen, ob da irgendwer mal auf den Trichter kommt, was zu tun ist. 

Auf jeden Fall sind Frauchen und ich wieder "on the road again". Ein tolles Ostergeschenk. Wobei, eine Wurst würde ich trotzdem gerne bekommen. 

Gleich kocht Frauchen und mal schauen, irgendwie fällt zufällig was für mich ab. Seltsam.

Wünsch Euch einen schönen Karfreitag.

Pfoten-Anekdoten 13.04.2017, 17.17| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Der Problembär

Also, da hat Frauchen mal wieder gut zugegriffen. Am Montag, die kommt eh schon genervt von der Therapie zurück und will endlich frühstücken, da bricht ihr ein Stück Zahn raus. Ich weiß, Josi hat die letzten Wochen die Zähne zusammengebissen und nun folgt eben, was so folgen kann. Bis Dienstag hat Frauchen dann ausgehalten und war dann beim Zahnarzt. Für sie nicht leicht. Auf Krücken, mit Rücken und vor allen Dingen dem ollen Trigeminus. Bei der Therapie am Montag war dann besprochen worden, wie es weitergeht, da dieses "einschlafen" der Beine immer wieder auftaucht. Letztens -und ich dachte noch Frauchen mag mich besonders- macht Josi ein Diener, weil schwups, linkes Bein nicht mehr wollte. Dass dann immer noch in Grinsen im Gesicht vom Frauchen auftaucht, wow.
Auf jeden Fall hat Josi versprochen, dass sie sich kümmert. Kann aber sein, dass das ein bleibender Schaden bleibt, denn dieses wegknicken soll schon vor Jahren aufgetaucht sein. Nerv der den unteren Teil kontrolliert, will sich nicht immer kontrollieren lassen. So hat Frauchen gesagt.Wo das enden könnte, weiß Frauchen, aber sie meint, es gibt eben Dinge, die man nicht ändern kann, aufnehmen, annehmen muss. 
Seit Montag muss Frauchen auch wieder das Opiat in voller Dosis nehmen. Dass sie deswegen auch ein wenig "drollige" Aktionen vom Zaun bricht, kann passieren. So wie gestern, wo ich mir das Grinsen noch so gerade verkneifen konnte. Josi schreibt eine Mail über ihr Handy und will dann die eigene Festnetznummer angeben, die aber auf dem Handy gespeichert ist. Sucht Frauchen wie doof ihr Handy. Ging dann soweit, dass sie das Handy vom Herrchen nahm und sich selber anrief. Was soll ich sagen, Josi hat dann losgegackert und meinte nur noch "wie geil ist das denn?".
Frauchen hat gesagt, wir haben bisher alles geschafft und jedes Problem bewältigt bekommen. So auch aus einem Angsthund einen fröhlichen Hund zu machen. Für jedes Problem, für jedes Hindernis gibt es eine Lösung, so sagt Josi.
Das glaube ich ihr auch und wir packen das zusammen. Und jetzt nennt sich Josi halt eben "Problembär", Ihr Name bedeutet übersetzt "kleine Bärin" und sie kann kämpfen. Ich helfe dabei, kuschel, knutsche und will auch kaum mehr Leckerchen wie sonst.

Heute schreibt Frauchen an das Bundesversicherungsamt, da die Krankenkasse den Hintern nicht bewegt bekommt. Und das, wo diese genau weiß, dass die BGHW nur auf Zeit spielt und eigentlich seit November 2015 zahlen müsste. Dann eben Dampf machen. Frauchen hat gesagt, dass dieses Amt dafür zuständig ist sich für die Versicherten einzusetzen. Dann mal los. Es geht um viel Geld. Seit einem Jahr steht Frauchen eigentlich das Verletztengeld zu. 

Und sonst so, werdet Ihr Euch fragen?
Wir haben gestern die Sonne auf der Terrasse genossen. Ich war dabei, die Katze musste in der Wohnung bleiben. Macht Spaß und ich kann Hummeln, Bienne, Schmetterlinge und die Meise beobachten, die uns gegenüber ihr Nest gebaut hat. Toll.
Ich bin fit, die Katze ist fit. Alles andere wird. Bestimmt!

Pfoten-Anekdoten 29.03.2017, 11.51| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Horror

Gerade hat sich mein Herrchen gemeldet und mitgeteilt, dass er operiert werden muss. Die werden den Muskel des kleinen Fingers an die Stelle setzen, wo der Daumenmuskel verschwunden ist. Somit wird Herrchen den kleinen Finger nicht mehr bewegen können, den Daumen dann ein bisschen. Frauchen ist leichenblass geworden und ich habe vor Schreck meinen Napf geleert. Herrchen hat nun noch einmal gesagt bekommen, dass er sich auf der Insel eine Erfrierung an der Hand zugezogen haben muss, weil das die Symptome sind. Da ist die Freude doch immer noch groß, zumal Herrchen ja als Simulant bezeichnet worden ist Der Frust sitzt tief. Die Insel war für die Zweibeiner nichts.

Pfoten-Anekdoten 21.03.2017, 16.52| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Alles Okay

Na, das ist ja dann noch einmal gut gegangen und Frauchen ist zufrieden. (ich übrigens auch) Wenn jetzt alles weiter so läuft, wird bei Frauchen am 13.04.2017 der Fuß geröngt und dann wenn alles so wie es sein soll, dann kann wieder zusammen Gassi gegangen werden. Da würde ich mich ja dann doch sehr freuen, denn das ist schon was anderes, wenn Frauchen dabei ist. Die geht dann auch schon einmal Wege mit mir, wo Herrchen sich weigert. 
Und natürlich springe ich nicht mehr wie vom wilden Affen gebissen von der Couch. Also, denk ich mal *gg*

Pfoten-Anekdoten 20.03.2017, 19.26| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Ups ..

.. bin Frauchen auf den kaputten Fuß gesprungen. Hoffe, ist alles Okay. Werde das nachher erfahren wie es ausschaut, da ist der Arztbesuch dann durch. Ich bin los, weil es geklingelt hatte. Mach ich so nicht mehr. Sorry!

Pfoten-Anekdoten 20.03.2017, 12.37| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Test

Und sieht man was?

Pfoten-Anekdoten 19.03.2017, 16.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Regentag

Tja, das sah doch die Woche so toll aus und ich habe auch schon Terrassenbaden hinter mich gebracht. War schön und ich denke, ich habe auch schon ordentlich Farbe bekommen. Ach nee, Frauchen hat gut Farbe bekommen und sieht nach eigenen Aussagen nicht mehr beschissen aus. Fühlen tut sie sich im Moment aber so. Naja, das sind für Frauchen jetzt erst einmal noch vier Wochen mit Krücken und dann checken die ja ab, ob das Aufbautraining stattfinden kann. Herrchen muss Dienstag zum Krankenhaus und dann wird sich rausstellen, ob die ihn operieren müssen, ob das überhaupt einen Sinn macht.
Man erkennt, ich habe hier lauter Kranke um mich herum.
Mir geht es gut, sehr gut sogar. Und bevor Fragen kommen, dem Pünktchen geht es auch sehr gut.

Tja, mehr kann ich nicht schreiben. Ich freue mich, wenn Frauchen mit mir wieder Gassi gehen kann. Ich brauche das, ich will das.

Ich wünsche Euch trotz Regen einen schönen Sonntag.

Pfoten-Anekdoten 19.03.2017, 12.22| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Sonne!!!

Jetzt gleich geht es raus auf unsere große Terrasse. Die Zweibeiner haben gesagt, dass man das ja nun voll fett ausnutzen kann und muss, dass man so ein Teil hat. Also pack ich meinen Picknick-Korb und lasse es mir dann gutgehen. Ob ich Farbe bekommen werde? Hm, bei mir sowieso schon dunklen Wesen, wird das schwer werden. Aber, der Versuch kann ja gemacht werden.

Heute morgen musste ich meinem Herrchen dann zeigen, dass ich auch als Taubenjäger geeignet bin. Da stand eine rum und ich so "die krieg ich". Herrchen so "ach du Scheiße". Wir mussten dann ein kurzes Gespräch führen. Habe so getan, als würde ich zuhören. In Wahrheit habe ich die Blümchen auf der Wiese gezählt.

Die olle Katze hatte mal wieder an meinem Frühstück genascht. Habe das gemerkt, da fehlten mindestens zwei Gramm. Habe dann der Katze die Leviten lesen wollen, habe dann aber einen auf die Nase bekommen. Muss ich nachher noch einmal schauen, dass ich mir die fresche Nase schnappe. So geht's ja nun einmal nicht. Ich fresse ja auch nicht an ihrem Napf.

Ansonsten freue ich mich darauf, wenn Frauchen mal wieder mit Gassi gehen kann. Macht irgendwie mehr Spaß, wenn die gesamte Familie (mit Ausnahme der ollen Katze) da draußen unterwegs ist.

Und nun erscheine auch du oller Beitrag!

Pfoten-Anekdoten 13.03.2017, 10.52| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Bekomme Besuch vom Freund

Das wird ja toll werden. Pico darf im Juli hier 5 Tage übernachten und auch mit uns Gassi gehen. Seine Zweibeiner sind dann zu einer Hochzeit irgendwo in Ostdeutschland eingeladen und es wäre zuviel Stress für einen Hund. Also haben die Zweibeiner bei meinen Zweibeinern angefragt und schwups, sogar die Vermieter spielen mit. Seit dem Driss auf der Insel, sind die beiden ja sehr vorsichtig geworden. Wobei, die Vermieter hier sind schon von einem ganz anderen Schlag. Allein denen ihre Katzen sind der Knaller.
Naja, auf jeden Fall wird Pico hier ein paar sicherlich tolle Tage und Nächte verbringen. Klaro, dann und wann werde ich sicherlich einschreiten müssen und klarstellen, dass die Zweibeiner die meinen sind. Aber, Pico ist ja klug und noch jung. Der wird es kapieren. Der Vorteil von einem Gasthund ist dann auch, dass immer mal Leckerchen abfallen werden. Hm ...

Und Pünktchen? Na, die mag den Pico auch. Die latscht in aller Ruhe an dem vorbei, schnufft die Pfoten und geht auf Nasenkontakt. Also .. das wird toll. Sagte ich schon, ich weiß ..

Pfoten-Anekdoten 09.03.2017, 17.23| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Der Freitag in Esens ..

.. war mal wieder aufregend. Frauchen hatte entschieden, dass sie sich nach nur einer Woche mehr oder weinger nur übern Garagenhof hoppeln, mal die große weite Welt in Angriff genommen werden könnte. Also sind wir mit Zweibeiner -einer mit Krücke- und eine Fellnase (ich) zur Freundin bzw. zum Freund gelaufen bzw. gehumpelt. Wir mussten öfter eine kleine Pause machen, da Frauchen nicht so flott konnte. Ich muss aber sagen, dass sie sich toll geschlagen hat. Unterwegs hatte ich auf jeden Fall sehr viel Zeit, mich ausgiebig meiner Nachmittagstoilette zu widmen. Bei der Freundin angekommen, freute sich mein Freund Pico wie bekloppt. Ja, wir mögen uns. Mehr noch, ich würde sagen, wir lieben uns. Die Begrüßung fiel dem entsprechend auch stürmisch aus.
Die Zweibeiner haben Kaffee und Kuchen gehabt und wir Hunde bekamen lecker Trockenfutter. Wir durften in den Garten und ich habe mir ganz genau die Blümchen angeschaut, die da aus dem Boden kamen.



Er ist wirklich ein ganz lieber. Wir können nebeneinander die Näpfe stehen haben, kein Neid, kein Zorn.



Na gut, ich mag das eben nicht so, wenn die Kamera auf mich gerichtet ist. Man erkennt mich aber oder?

Zum Abend haben sich die Zweibeiner dann einen Salat gemacht. Wow, was die da alles reingetan haben. Da standen Pico und ich mit offenem Maul neben dem Tisch. ich habe ein Stück Ei abstauben können. Mehr leider nicht.

So gegen 18.30 Uhr sind bei Frauchen dann die Lichter ausgegagen. Naja, nicht so ganz, aber dieses eine Medikament haute voll durch und Josi brabbelte auf einmal irgendwie seltsam. Also ist Frauchen dann mit einem Taxi nach Hause. Den Weg zurück, hätte sie so auf keinen Fall mehr hinbekommen. Wenn man bedenkt, dass Josi die Klopper-Tabletten noch 7 Wochen nehmen muss .. krass.

Ja und wie das dann halt so passiert, wenn man auch vor Schmerzen die Zähne aufeinander knallt, ist Josi ein Stück Füllung flöten gegangen. Sie meinte, dass das wohl im Krankenhaus schon locker geworden ist. Also an dem Tag der OP, wo sie nachmittags und nachts das Zimmer zusammengebrüllt hat. Gut, dass ich das nicht mitbekommen musste. Ich wäre Amok gelaufen. Auf jeden Fall wird Frauchen nun am Montag, wenn sie die Fäden gezogen und Blut abgenommen bekommen hat, zum Zahnarzt rüber humpeln.

Und jetzt? Jetzt klatsch ich mich zu Frauchen auf das Bett. Heute ist nur Ruhe angesagt. Was muss, das muss.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende.

Pfoten-Anekdoten 04.03.2017, 11.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Sally und ihr Freund Pico

Meine Hundedame hat einen Freund. Dort waren wir dann gestern auch wieder zu Besuch.



Ein hübscher Kerl, findet auch Sally.



Hier geht es um die (Wurst) Leckerchen ..



Und Kraulen ist auch immer toll.

Das einzige Mal, wo Sally dann gestern eingreifen musste war, als Pico bei mir auf dem Schoß saß und kuschelte. Als der junge Mann dann wieder auf dem Boden stand, ist Sally auf ihn zu und hat ihn weggestupst. So nach dem Motto "das reicht aber nun, das ist mein Frauchen!"

Heute abend ist dann Pizza-Essen angesagt und danach Rummikub geplant.

Pfoten-Anekdoten 11.02.2017, 11.49| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Ups ..

.. so ein Blödsinn, kann ja auch nur mir passieren. Ich so gestern vorm in die Flohkiste steigen ins Bad. Ran an den Medizinschrank, um die schmackhafte Schlaftablette zu nehmen. Derweil dröhnte wieder einmal mein Schädel, da der gestrige Tag leider nicht stressfrei war. Und wie ich so die Schachtel mit den Pillchen in der Hand habe, saust eine halbe Tablette davon und versteckte sich im Katzenklo. Jetzt find mal als "Eule" eine weiße Pille in weißem Katzenstreu. Wahnsinn, ich geguckt, nix gefunden und dann eben Okay, Klo machen um nach 23.00 Uhr. Was soll man auch sonst um die Uhrzeit machen. Letztens ist mir schon so eine olle Pille durch die Finger ins Waschbecken geglitten. Seither ratzen die Kanalbewohner besser.
Auf jeden Fall werde ich mir Mühe geben, dass hier keine Pillchen mehr dorthin fallen, wo man sie nicht mehr sehen kann.

Im Moment befindet sich hier noch alles im Ratz-Modus. Das liegt aber nicht daran, dass die anderen auch Pillchen nehmen müssen. Wenn ich mich jetzt gleich unauffällig so in Richtung Hundefutterdose bewege, dann ist Leben in der Bude. Es gibt eben Momente im Leben eines Hundes, die besonders sind. Bei Sally ist es das Frühstück (das Mittagessen, das Abendessen, der Snack zwischendurch... ) und ich gönne es der Maus ja. Gestern wollte sie unbedingt was von meiner Lachsforelle haben. Da bin ich dann, fies wie ich sein kann hingegangen, habe ein Stückchen Brot abgeschnitten, damit mal kurz übern Fisch gewischt und dann an meine Hundedame gereicht. Erst als der Happen im Mund des Hundes war, merkte dieser "Scheiße gar kein Fisch dabei, das riecht nur so". Tja ... nehm 'nem Bären mal den Fisch weg. Da bin dann auch ich mal ganz eigensinnig.

So, und nun gleich einmummeln, Hund schnappen, sich durch die Gegend zerren lassen und dann Frühstück. Bis dahin sollten Katze und Grizzly auch aus dem Land der Träume wieder zurück sein. Eigentlich ...

Pfoten-Anekdoten 10.02.2017, 07.16| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Kann ich doch nix dafür!

Eigentlich sollte Frauchen das doch wirklich langsam wissen. Wenn ich morgens von der ersten Runde hungrig in Haus zurückkomme, dann hat alles aus dem Weg zu gehen. Ich eile dann in Mach12 zum Napf, den Frauchen die letzte Zeit absichtlich nicht an den Platz stellt, den ich dafür vorgesehen habe. Also muss man damit rechnen, dass ich dann auch schon mal um Druck auszuüben, dem Frauchen in die Magengrube springe. Kann ja nix dafür, dass Josi so klein ist. Und wenn ich mich dann brav hingesetzt habe, bekomme ich mein Futter. Das hat ehrlich gesagt schon ein wenig was von "Erpressung" oder so, muss mal in den Seiten des Tierschutzes nachblättern. Auf jeden Fall habe ich Frauchen dann heute auch noch umgenietet. Ich hatte aber auch ein gepflegtes Hüngerchen. Keimfrei habe ich meinen Napf gelutscht. Kann also direkt was nachgefüllt werden. Eigentlich ...

Pfoten-Anekdoten 03.02.2017, 11.40| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Selbst ..

.. der scharlachrote Sensenmann ist ein tierlieber Mensch.



(C) Hösti
www.Hoesti.de

Ich ziehe natürlich nie an der Leine. Oder doch? Hm .. manchmal vielleicht. 

Pfoten-Anekdoten 01.02.2017, 16.57| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Schmunzeln ...

... musste ich schon, wie die beiden Zweibeiner versuchten die SAT Schüssel zu montieren. Ich lag auf der Couch im warmen Wohnzimmer, während die beiden Menschen draußen so langsam die Farbe wechselten. Nachdem Frauchen dann wütend wurde, weil Herrchen nicht zuhören wollte, war dann auch Ende. Morgen dann mehr. Ich genieße nun mein Abendbrot, hoffe noch was vom Tisch zu bekommen. Frauchen radelt dann morgen noch zur Landarztpraxis, da die BGHW denen schon wieder blöde Post geschickt hat. Verzögerung eben! Wir lesen uns.

Pfoten-Anekdoten 18.01.2017, 18.12| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Pfft ..

.. was Frauchen da wieder geschrieben hat. Als wenn ich in der Fußgängerzone in Esens einfach so herumtollen würde. Blödsinn, ich bin eine Hundedame von Welt, die zugegebnerweise hin und wieder vom Affen gebissen wird. Wenn die Zweibeiner lachen, ich ja keinen Witz erzählen kann, muss ich eben anders dafür sorgen, dass die anders erheitert werden. Also tanzen, hoppeln und lächeln, denn das kann ich mittlerweile richtig toll.
Im Park haben wir dann auch gut geschaut, denn da hatten Freunde zum Anfang der Woche so seltsame Stücke Wurst gefunden und Alarm geschlagen. Frauchen und Herrchen und auch ich haben geschaut und dann kam da so ein kleiner süßer Hund und ich so "olala" und schwups, wurde das Objekt meiner Begierde vom Boden genommen und in einen Korb gepackt. Hm, so gruselig schaue ich doch gar nicht aus. Hm ..
Ersatzweise habe ich dann einen Stock genommen und den in die Luft geworfen. Nicht, dass ich das mit dem kleinen weißen Hund auch hätte machen wollen. Nö!

Im Rathaus war ich auch und wenn man mich anspricht, ja dann reagiere ich eben. Und wenn man mich dann süß findet, kann ich auch nichts dran machen. Frauchen auf jeden Fall ist begeistert, dass man mich überall hin mitnehmen kann. Ich benehme mich.

So, es hat geklopft, die Vermieterin kommt. Mal gucken, die hat sicherlich wieder ein Leckerchen für mich.

Tschüss ...

Pfoten-Anekdoten 05.01.2017, 21.39| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Happy new year

Mein lovley mister singing club, was haben die Menschen in der Nacht ein Feuerwerk losgelassen. Meine Zweibeiner kamen zum Feuerwerk hier zur Tür rein, denn sie waren bei Inge und Dieter eingeladen gewesen. Die wohnen direkt unter uns. Die Zweibeiner haben dann die Musik ein wenig lauter gemacht und mit mir gekuschelt. Somit ging es einigermaßen. Aber, nicht lustig war, dass vorhin um 8.30 Uhr ein Kanonenschlag hochging. Muss nicht sein so etwas. Nun gut, Euch allen ein frohes neues Jahr.

Pfoten-Anekdoten 01.01.2017, 09.01| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Sally:



Pünktchen:

2017
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Gebt Euren Senf dazu *gg*
Martina:
"komische" Familie hin oder her, mir doch ega
...mehr
Hanna:
Hallo Sally,ich drücke auf jeden Fall die Dau
...mehr
Birgit:
Liebe Sally,die Daumen sind heute ganz fest g
...mehr
19sixty:
Hallo Sally,dann werde ich morgen für Dein He
...mehr
Rose:
Schön, dass es Deinem Frauchen wieder besser
...mehr
Birgit:
Wie schön, dass Ihr wieder zusammen laufen kö
...mehr
Emma:
Toll...ich freue mich feste mit...ein kleiner
...mehr
19sixty:
Hallo Sally,ich kann mir Deine Freude gut vor
...mehr
Birgit:
Ein lieber Abendgruss zu euch vom einen Meer
...mehr
Linda:
Dein Frauchen hat eindeutig zu viele Baustell
...mehr
Statistik
Einträge ges.: 247
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 530
ø pro Eintrag: 2,1
Online seit dem: 01.01.2008
in Tagen: 3400