Ausgewählter Beitrag

Wie ich schon sagte!

Na sieh mal einer an, da ist die Wirbelsäule des Gatten also noch weiter geschrottet. War zu erwarten, denn alles was er getan hat – auch jetzt tut- ist gegen die Gesundheit. Ja, und natürlich hat er Einlagen verschrieben bekommen und der Arzt hat auch gesagt, dass der Gatte das direkt spüren wird, weil es helfen wird. Nee, aber ich labber mir hier fast ein Jahr die Lippen wund, weil ich das wusste. Wie kann man so … ich sag nichts mehr.

Am 20. September soll der Gatte ja bei der Deutschen Rentenversicherung vorsprechen, weil die ja schauen wollen, was beruflich noch machbar wäre. Der Arzt heute hat gesagt, dass nichts mehr geht, die Gefahr der Querschnittlähmung jetzt vorhanden, da die Wirbel komplett abgenutzt, verkantet sind.

Hätte der Gatte 2013 den Mumm gehabt, den Rentenantrag nach Reha durchzuziehen, dann wäre vieles nicht passiert.Aber wie immer, wenn einer da sagte „sind sie ja noch zu jung für“, wird der Schwanz eingezogen und denen dann gezeigt, was man kann. Als wenn er die von der Behörde mit der Aktion bestrafen würde. Die Logik habe ich nie verstanden, werde ich auch nicht mehr verstehen (wollen).

Ich habe dem Grizzly gesagt, er soll den jetzt aktuellen Bericht des Arztes mit Röntgenbildern am 20. mitnehmen und dann der Dame sagen, dass nun „Ende im Schacht“ ist. Es geht nichts mehr. Sollte er sich wieder einlullen lassen, dann ist ihm nicht mehr zu helfen.

Er steht jetzt auch ständig unter Tilidin und hat dann gleich mal die vorteilhafte Großpackung verschrieben bekommen. Sagt genug aus. Ich kenn das ja nun von mir und weiß, dass das Mittel die Schmerzen der Wirbel und Nerven nicht wirklich blockiert. Ich gehe senkrecht, wenn ich auch nur ansatzweise eine falsche Bewegung mache. Durch die Fibro, der blöden Sache, geht das ja dann auch schubweise ab. Es gibt Tage, da freue ich mich, weil ich denke „ey, es tut mal nichts weh“ und dann schwups, volle Kanne und jodele meine Lieder.

Auf jeden Fall habe ich vorhin mit Bad Breisig telefoniert und ich könnte ab November losfahren. Kann ich dann selber entscheiden, wie lange ich bleiben will. Das tut gut zu wissen.

Und ja, der Bammel vor der OP wird immer größer, weil ich echt nicht damit gerechnet habe, dass meine linke Schulter so im Arsch ist. Natürlich wustse ich durch die Szintigrafie, dass einiges im Arsch ist, aber so??


Nun gut, wir werden sehen, ob der Grizzly zu seinen Aussagen steht oder es wieder wie immer geht. „denen zeig ich dann mal, was die davon haben werden“. Hilfe, mir graut es schon wieder.

Pfoten-Anekdoten 10.09.2018, 21.20

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von 19sixty

Ich drücke die Daumen, dass der Grizzly endlich zur Vernunft kommt und die Sache mit der Rente durchzieht.

Liebe Grüße

vom 11.09.2018, 05.18
Sally:



Pünktchen:

2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Interne Seiten
Statistik
Einträge ges.: 436
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 972
ø pro Eintrag: 2,2
Online seit dem: 01.01.2008
in Tagen: 3921
Gebt Euren Senf dazu *gg*
Gudrun:
Ich drücke Dir fest alle Daumen; hoffentlich
...mehr
BergfalkeR:
Freut mich für Dich, dass Du so schnell wiede
...mehr
19sixty:
Alles Gute, viel Kraft und Geduld.Liebe Grüße
...mehr
Manja Kaube:
Alles wäre wohl besser, als diese Sammlung an
...mehr
Gudrun:
Ich freue mich riiiieeesig,, dass es Dir doch
...mehr
19sixty:
Alles, Alles Gute.Liebe Grüße
...mehr
BergfalkeR:
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass all
...mehr
Gudrun:
Du weißt, dass ich ganz fest an Dich denke. D
...mehr
Ingrid:
Ich denk ganz fest an dich und wünsche dir al
...mehr
Martina:
Ich denk an Dich und drück ganz fest die Daum
...mehr