Ausgewählter Beitrag

Moin

Moin aus dem regnerischen Norden. Boah, so langsam sollte es mal gut sein mit der Befeuchtung. Man weiß schon nicht mehr, wie man gekleidet sein soll. Hund hat es da einfacher. Der trägt ja grundsätzlich sein Kleid am Körper. So langsam wird das Fell bei Sally auch wieder dichter. Hatte da im Sommer ja ein bisschen ausgedünnt.

Ich packe jetzt gleich meinen Koffer noch einmal um. Morgen um spätestens 16.00 Uhr geht ab nach Bad Breisig und am nächsten Tag dann weiter für einen Tag an die Mosel. Auch wenn Feiertag ist, es soll ja Betriebe geben, die auch an solchen Tagen ein Vorstellungsgespräch machen. Und genau das passiert am Donnerstag. Da der Grizzly ja nur einen Einjahresvertrag in der Tasche hat und der Arbeitgeber sich bisher nicht zu Wort gemeldet hat, ist der Gatte dazu verpflichtet, sich zu bewerben. Post von der Agentur für Arbeit kam schon. Und da der Betrieb, in dem der Grizzly seit Januar tätig ist, nicht so läuft, wie die sich das gewünscht haben und es auch Gemotze gab, haben wir entschieden, dass wir die Fühler in die Heimat ausstrecken. Die Mosel ist nun einmal unser Zuhause und wenn man bedenkt, dass wir da vor acht Jahren weg sind. Wow.

Letzte Woche waren wir in Wittmund, haben mit den zuständigen Leuten vom Amt geredet und die haben es eingesehen. Wir waren ja nun auch eigentlich nur wegen Langeoog hier in den hohen Norden gekommen. Was sich draus entwickelt, konnte keiner ahnen.

Für mich persönlich wäre es toll, denn so bekomme ich wenigstens einen Teil meiner Depressionen in den Griff. Also hoffe ich. Es bestünde auch die Möglichkeit einer Therapie, die hier nicht so stattfinden kann.

Wir haben hier tagelang geredet und dann beschlossen, dass es Zeit wird, die Heimat aufzusuchen. Da kennen wir uns aus, da verstehen wir die Leute.

Hier war eben noch ein bisschen was zu erledigen. Das ist getan und so bis Ende nächster Woche, sollte auch das Gutachten aus Bremen vorliegen. Der Gutachter hat ja klipp und klar gesagt, dass beim Grizzly eine Berufskrankheit vorliegt. Und eigentlich weiß es die BG auch. Wir haben ja die Fallakte bekommen und es ist schon erstaunlich, wie die verschleppen und verzögern.

Jetzt lassen wir uns mal überraschen, wie und ob das alles klappt. Schön wäre es.

Pfoten-Anekdoten 01.10.2019, 12.46

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Gudrun

Ich hatte mir ja sowas schon gedacht, nach Sallys letztem Geschreibsel. ;-)
Ich drücke Euch alle mir zur Verfügung stehenden Däumchen.

Dann wäret Ihr auch nicht soooo weit weg von mir, und vielleicht ließe sich ja mal etwas in die Wege leiten.
Aber warten wir es mal ab.

GLG, G.

vom 02.10.2019, 00.33
1. von 19sixty

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass alles so ausgeht, wie ihr es euch wünscht.
Die Mosel ist einfach schön. Da kann man sich wirklich wohlfühlen.

Liebe Grüße und Toi, Toi, Toi

vom 01.10.2019, 19.12
Sally:



Pünktchen:

2020
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
242526272829 
Interne Seiten
Statistik
Einträge ges.: 532
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1255
ø pro Eintrag: 2,4
Online seit dem: 01.01.2008
in Tagen: 4435
Gebt Euren Senf dazu *gg*
BergfalkeR:
Ein gutes Neues Jahr. Das mit der Vermieterin
...mehr
19sixty:
Alles, alles Gute für den neuen Lebensabschn
...mehr
Ocean:
Ganz viele gute Wünsche fürs Neue Jahr send
...mehr
Karin aus Bayern :
Alles erdenklich Gute, viel Glück und vor al
...mehr
Gudrun:
Liebe Josi, auch Euch ein gutes neues Jahr. M
...mehr
Gudrun:
Ich hoffe für Euch, dass alles klappen wird.
...mehr
19sixty:
:friesengruss: Das geht jetzt aber schnell.
...mehr
BergfalkeR:
Ich drücke die Daumen für den Umzug, dass a
...mehr
Ocean:
Ganz viel Energie für die Umzugsarbeiten und
...mehr
Mauve:
AnyVan ist eine Suchmaschine für Umzüge. Ri
...mehr