Ausgewählter Beitrag

BGHW zum xsten Male

War ja nicht anders zu erwarten!


Heute kam dann pünktlich, sechs Wochen nach Untersuchung des Gatten die Post der BGHW. Aber jetzt nicht, weil die das wollten, sondern weil der Gatte mal freundlichst angefragt hatte, wie es denn ausschauen würde.

Und nun Überraschung, ist es natürlich keine Berufskrankheit, denn nirgendwo in all den Berichten die vorliegen (wir bezweifeln mal, dass die überhaupt gelesen werden), soll eine Diagnose gestanden haben. Muskelverschmächtigung steht da. So ein Wort muss einem erst einmal einfallen. Die Schreibprogramme schreien laut auf. Aber egal, denn da ist nichts verschmächtigt, sondern komplett weg.

Der Gatte wird dann am Monatg, weil unser Anwalt ja nur gewartet hat, auch mal anbringen, dass er gerne wissen würde, wieso die BGHW den Chirurgen außen vor gelassen hat. Der sollte ja eigentlich auch ran. Kann durchaus sein, dass der denen von der BGHW schon gesagt hatte „ist ganz klar, das ist eine Berufskrankheit!“ Aber, die BGHW wäre nicht die BGHW -also Versicherung- wenn sie nicht diese übliche und überall schon niedergeschriebene Taktik der Verzögerung, des Mürbe machens anwenden würde. Wünscht man den zuständigen ja eigentlich nur, dass denen mal was zustößt. Wobei, wenn die sich im Büro an einem Blatt Papier verletzten, dann springt bestimmt sofort und ohne Umwege der Verwaltungsapparat an und schwups, alles klar.


Ach ja, und ich habe das Glück, dass ich nun mal Kontakt zur Charitè aufnehmen kann. Der zuständige Professor darf dann meinen Anwalt anfunken. Wäre doch gelacht, wenn man den neutralen Gutachtern (die natürlich allesamt unbestechlich waren) mal die Sicht der Dinge, seitens der Experten nahebringen kann.


Tja, und da war dann die Amsel am Abend, die gegen das Fenster der Nachbarin flog und sich das Genick gebrochen hatte. Wir haben den Vogel dann würdig im Garten beigesetzt. Gehört sich so.

Pfoten-Anekdoten 27.06.2018, 01.19

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Gudrun

Ich rufe jede Woche beim MDK an, damit endlich mal ein Begutachter hier erscheint. Wir sollten mal unsere Erfahrungen in einem Buch niederschreiben, denn es sind ja auch nicht die ersten, die ich mit solchen Institutionen habe.
LG und ein schönes WE trotz allem,
Gudrun

vom 29.06.2018, 19.13
1. von 19sixty

:bang: :bang: :bang:

Liebe Grüße

vom 27.06.2018, 11.04
Sally:



Pünktchen:

2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Interne Seiten
Statistik
Einträge ges.: 415
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 916
ø pro Eintrag: 2,2
Online seit dem: 01.01.2008
in Tagen: 3851
Gebt Euren Senf dazu *gg*
19sixty:
:friesengruss: Schööön!Liebe Grüße
...mehr
Gudrun:
Ja, wenn man auf dem Land wohnt :-), dann ist
...mehr
19sixty:
Super! Ein Auto, und ist es noch so klein, ma
...mehr
BergfalkeR:
Ich dachte immer, dass der Hund sich den Mens
...mehr
Gudrun:
Ich kann mich Dir in dieser Sache nur vorbeha
...mehr
19sixty:
Meine Sandalen machen Geräusche, die ich gar
...mehr
Gudrun:
Ich habe sogar Hausschuhe, die auf dem Teppic
...mehr
Gudrun:
Ich rufe jede Woche beim MDK an, damit endlic
...mehr
Gudrun:
Das ist auch voll nachvollziehbar. ICH WÜRDE
...mehr
19sixty:
:lachen: :gassigehen: :lachen: Liebe Grü
...mehr