Hallo von der See ..

...mehr

gemeldet am: 04.12.2017 22:14

Boah Frauchen ...

.. und ich guck heute morgen noch, ob die Dosis der Tropfen stimmt und dann
so etwas:



.. ich sag nichts !



Das war dann wohl nach dem Opiat ...



Da lies die Wirkung wohl schon wieder nach. Drum der Blick.

Spaß muss sein. Habt ein schönes Wochenende.

Pfoten-Anekdoten 23.02.2018, 19.46| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Sonne ausgekostet!

Tja, wie Herrchen uns ein Foto vom Schnee schickte, konnten wir kontern:



Da sieht man außer ein paar Wölkchen nichts. Kein Schnee!



Dann meinte die Patentante den Wald aufräumen zu müssen ,weil Josi gestolpert war.



Keine Sau zu sehen und das ist auch so gemeint, weil die Wildschweine überall
unterwegs sind.



Ich werde immer geherzt. Nun gut, bin ja auch lieb. War heute zwei Stunden allein
im Haus, da die beiden Damen zum Kaffee eingeladen waren. Habe keinen Blödsinn
angestellt. Dann wurde ich untersucht, ich bin kerngesund, wo Josi ja mehr wie nur
ein Stein vom Herzen gefallen ist.

So denn, der Urlaub geht noch weiter.

Pfoten-Anekdoten 22.02.2018, 18.58| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Es geht und gut!

Wie jeden Tag, seidem wir hier aufgeprallt sind, ist Josi mit mir los und dann sahen wir sie,
die Kraniche. Josi bekam das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.



Und, weil wir lange und viel gelaufen sind, ich meinen besten Freund hier getroffen habe,
war ich voll platt.



Bobby, habe ich 2014 kennengelernt und wir haben uns nicht vergessen. Gestern kam er
mir auf der Straße entgegen und sein Frauchen wusste nicht, dass wir uns kennen. Bisher
war mir Bobby immer nur mit seinem Herrchen begegnet. Nun weiß das Frauchen auch
Bescheid.

Heute dann, erste Runde und es steht Leroy vor mir. Den kenne ich auch seit 2014 und der
hat sich ebenfalls sehr gefreut mich zu sehen. Tja, ich und meine Jungs. Tschuldigung nach
Esens zu Pico und Einstein.

Und ja, wir fühlen uns sauwohl und die Entspannung setzt ein, auch wenn die Ämter im
Hintergrund wieder fleißig das Frauchen ärgern. Aber, das macht nichts. Wir sind alle Kämpfer!

Pfoten-Anekdoten 20.02.2018, 11.12| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Zack, Schnee in der Eifel

Da schaut man so um 7.30 Uhr aus der Tür und alles schneeweiß:



Da musste ich natürlich direkt durch und ich habe noch flott meiner Tante gegrüßt:



Ich muss ja keinen Schnee räumen, ich darf da durchtoben.



Bin heute nachmittag mit Josi den "Berg" rauf und wir sind ordentlich durch
den Schnee gelatscht. Habe mich auch benommen, denn die letzte Nacht war
für Frauchen wieder zum Kotzen. Aber, nun ist sie gut drauf. Denk ich mal.

Ich bekomme jetzt mein Essen.

Und ach ja, bitte mal schauen, der Vermerk, dass Werbeseiten bzw. Kommentare,
die auf solche führen, gelöscht werden, steht hier auf der Seite. Danke!

Pfoten-Anekdoten 15.02.2018, 16.54| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Was nun Frauchen?

Ja, es gefällt uns Urlaubern ausgesprochen gut in der Heimat. Also dem Ort, wo die Weite, die Berge, die Wiesen und die Wälder sind. Ich kann garnicht zählen wieviele Kilometer ich in den letzten Tagen so mit Frauchen abgerissen habe. Jetzt, wo gestern die Wanderschuhe angekommen sind, geht das noch viel besser. Täglich wird mit Esens telefoniert und Herrchen würde auch gerne hier bei uns sein. Aber, der hat noch ein paar Unterschungen machen zu lassen. Dann, wir haben noch ein bisschen Zeit, müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden. Die beiden Zweibeiner müssen sich entscheiden, ob sie zurück hier in die Eifel wollen, wo es einen Katzensprung bis zur geliebten Mosel ist. Wohnungen wären hier auch um einiges billiger als in Esens. In ein Dorf an der See, wollen die beiden nicht, was ich verstehen kann. Hier in der Ecke, haben die beiden ja auch immer noch die Ärzte, die mit der Erkrankung vertraut. Frauchen war ja letzte Woche noch hier in Bad Breisig bei der Hausärztin und die fasst einfahc nicht, was da in den letzten Jahren passiert ist. Ist aber auch krass. Naja, egal. Frauchen sagt immer "schauen wir mal, der Weg zeigt sich bald". Das hoffe ich und ehrlich, ich habe auch hier so meine Freunde. Gestern habe ich endlich Bobby wiedergesehen. Boah, ich bin vor Freude mit allen vier Pfoten in die Luft gesprungen. Bobby ist ja der, der aus der Tötung kam, mich erst mächtig angemotzt und dann "ey, die ist ja süß" feststellen durfte. Dann ist da noch Leroy und der kriegt immer noch die Motten, wenn der mich sieht. Mal schauen, wie und was. Ich fühle mich hier wohl und Trigeminus hat Frauchen überall. Also ....

Pfoten-Anekdoten 14.02.2018, 11.13| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Rosenmontag ..

.. und wir wieder unterwegs. Ist ganz gut, denn Josi ist im tiefen Tal der Gedanken. Ups ..




Das weite Land und ich mitten drinne. Das ist, was uns gefällt!



Und nein, heute habe ich mich nicht gewälzt.

Tja, und dann zitiere ich Josi: Tiere haben beim Rosenmontagsumzug
nichts zu suchen!

Morgen kommen Josi ihre Wanderschuhe und dann geht es erst richtig los.
Schon erstaunlich, wie Frauchen trotz der Schiene im Fuß so spazieren kann.

Pfoten-Anekdoten 12.02.2018, 18.51| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Der böse Wolf im Wald

Ich war heute mir Tante und Josi im Wald. Habe mich gewälzt und rieche nun
nach Wald, Wildschwein und Moos. Toll!!!






Und nach dem posen, durfte ich dann Wildschwein spielen.

Pfoten-Anekdoten 11.02.2018, 13.21| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Hallo zusammen!

Ich darf mitteilen, dass es uns auch weiterhin sehr gut geht. Ich werde verwöhnt, kann man sich kaum vorstellen. Die letzten Tage, war ich mit Josi hier viel spazieren. Natürlich alles im Rahmen ihrer Möglichkeiten, denn nichts desto, ist der Zwiebeiner ja ein bisschen kaputt. Zuhause kam Post an, die mein Herrchen dann weitergeleitet hat, was nicht unwichtig, da ja noch ein Amt am prüfen. Josi gilt rückwirkend seit Juli 2017 als schwerbehindert. Tja, manchmal .. die Behörden machen einen Zirkus, unbezahlbar. Egal, wir genießen die nächste Zeit hier und ich freue mich auf weitere Spaziergänge durch den Wald. Macht Spaß und seltsam, bewegen sich da die Bäume habe ich keine Angst. Frauchen meint, ich sei eine doofe Nuss. Na gut, die muss es wissen *gg* Tschüssie.

Pfoten-Anekdoten 10.02.2018, 19.24| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Hier ist Alaaf ..

.. und drum gehen Frauchen und ich gleich nach Breisig Stadt. Da ist nichts los. Brauchen wir.
Heute war Josi bei der Hausärztin in Bad Breisig, die nicht begeistert ist, was mit Josi so los
ist. Und, die Hausärztin meinte, dass es toll sei, dass man Josi in Urlaub geschickt hat. Tja ..

Und gestern haben wir spontan wieder Luna (und auch ihr Frauchen) zum Gassi abgeholt.



Luna ist hin und weg, wenn sie Josi sieht. Die zwei haben sich immer verstanden.



Luna mit ihrem Frauchen und uns genau im Blick. Wir dürfen uns nicht
vom Rudel entfernen, dann flippt Luna aus.



Ich so "oh, Post für mich?" und fleißig am schnuffen.

Es geht uns gut, fühlen uns wohl.

Bis die Tage und Alaaf!

Pfoten-Anekdoten 08.02.2018, 11.22| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Es geht uns gut!

Hier ein paar Fotos, die beweisen, dass ich als Hund ein wundervolles Leben habe:



Natürlich hatte ich, ähm hatte Josi, meinen Freund "Bob" eingepackt.



Gemeinschaftliches Rumhängen und Blödeln auf der Couch ...



Ich staune und sehe das Hochwasser und den Schatten von Josi ...


Nach dem Bild sind wir dann wieder los nach Hause. Also hier zu Angeli. Was
Josi ja komplett vergessen hatte, weil es das in Esens nicht gibt "Steigungen".
Haha, für mich mit vier Pfoten ja kein Problem.

Pfoten-Anekdoten 04.02.2018, 16.30| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Grüsse aus dem Urlaub

Na, das war ja gestern eine Fahrt mit der Bahn. Den Maulkorb musste ich nicht tragen. Direkt der erste Schaffner meinte, dass ich das Teil nicht tragen müsse. Gut so! Frauchen hatte auch einen tollen Platz für uns gefunden. Ich hatte ausreichend Platz und zwar so, dass auch mein Ticket nicht umsonst gekauft worden war. Josi ist mächtig stolz auf mich und hört nicht auf mich zu knuddeln. Ja, ich bin cool. Und hier in Bad Breisig? Super, wie immer. Ich habe hier eine Auswahl an Schlafplätzen, wo so manch anderer Hund vor Neid erblassen würde. Wie dann heute auch Josi ihr Koffer ankam, kam auch mein Freund "Bob". Mein Lieblingsspielzeug. Wir sind heute eine große Runde gelaufen und vorab haben wir Luna abgeholt. Die hat sich auch wie bekloppt gefreut. Da der Rhein jetzt Hochwasser führt, konnten wir nicht den üblichen Weg laufen. Aber, hat auch so Spaß gemacht. Die beiden Mädels hier im Haus, waren gestern noch einkaufen. Man, die haben tolle Sachen gekauft und ich muss mich echt zusammenreißen. Jetzt wollen wir mal schauen, wie das mit der Erholung für Josi wird. Geschlafen hat sie letzte Nacht wie eine Leiche. Klar, wir waren ab 4.00 Uhr auf den Socken gewesen, das haut jeden um, auch mich. Demnächst kommen Bilder, bis dahin sage ich Danke für die Grüße. Habt ein schönes Wochenende.

Pfoten-Anekdoten 03.02.2018, 19.12| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

So ..

.. der Koffer ist schon auf dem Weg in den Urlaub, wir folgen am Freitag ab 5.00 Uhr, denn dann geht es ab nach Emden zum Hauptbahnhof und von da aus dann ohne Umsteigen nach Remagen. Natürlich wird Frauchen noch eine Tasche zusätzlich dabei haben, denn sie hat (wie sollte es auch anders sein) ein paar Sachen vergessen. Kann passieren, nach einem Umzug, wo auch nur Frauchen genau weiß, wo die Sachen sich befinden. Wir haben hier alles verräumt und warten mal die nächsten zwei Monate ab. Mein Herrchen muss ja noch zu zwei Gutachtern und danach wissen wir mehr. Und während wir Damen (also nur Frauchen und ich) unterwegs sind, muss sich Herrchen auch keine Sorgen machen. Ein Klick oder Anruf und es kommt hilfe. Muss Herrchen nur mal seinen Stolz ablegen und endlich lernen, dass Freunde, die einem Hilfe anbieten, das nicht aus Jux machen. Josi hat sich dann heute beim Hausarzt abgemeldet und die letzten Ergebnisse der letzten Tests schon einmal mündlich abgeliefert. Im März muss dann geschaut werden, dass bzgl. des Kopfes noch einmal ein MRT mit Kontrastmittel gemacht wird. Aber, da denken wir jetzt mal nicht dran. Wir machen Urlaub, freuen uns wie blöde. Der Hausarzt hat gesagt, dass es an der Zeit wäre. Damit meint der wohl Frauchen, ich fahre aber dennoch mit. Mal schauen, ob ich mich noch einmal melde. Ansonsten, kommt der nächste Beitrag dann ab Freitag, wenn wir angekommen sind. Ich wünsch Euch was.

Pfoten-Anekdoten 31.01.2018, 12.52| (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Geschafft!

Boah, was waren wir fertig. Aber, mit Hilfe von Freunden, die egal wie auch immer, uns allen geholfen haben, war gestern mittag dann Schlüsselübergabe beim alten Vermieter. Der meinte noch mein Herrchen rundmachen zu müssen. Ging um den Kabelanschluss. Seltsamerweise hatte der Vermieter ja unser Kabelfernsehen abgemeldet, weswegen wir ja zu Anfang nur Schnee im TV hatten. Lautes Blabla. dann schubste der noch mein Herrchen. Das man sich so aufregen, gehen lassen muss. Ging sich darum, dass der für 6 Wohnungen Gebühren zahlt. Wobei er dann vergessen hat, dass ja seine eigene Wohnung noch dazu gehört. Wenn man nicht rechnen kann. Auf jeden Fall, die Kaution ist zurück, weil die Wohnung natürlich ohne Schäden zurückgelassen wurde. Und jetzt? Jetzt wohne ich erst einmal wieder bei Einstein und bekomme Besuch von Pico. Da werden die beiden Hundejungs sich jetzt immer mächtig ins Zeug legen, damit ich denen schöne Augen mache. Oder so ähnlich. Gestern abend waren die Zweibeiner dann noch zum Abendessen eingeladen worden. Ein guter Freund, der bekommt immer so richtig tolle Sorten Whiskey geschenkt und da haben die Jungs dann mal zwei Gläser getrunken. Josi war ein wenig neben der Spur, weil sich mitten beim Essen kurz ihr Gehirn abschaltete. Hätte ich schneller geschaltet, hätte ich Nudeln mit Tomatensauce gehabt. Mist! Ansonsten, alles Okay und wir freuen uns dennoch auf den Urlaub am Mittelrhein. Wir zählen die Tage runter. Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.

Pfoten-Anekdoten 28.01.2018, 10.45| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Nur noch Kartons ..

.. und ich habe da Spielzeug entdeckt. Ich tu mal so, als hätte ich nichts entdeckt und tu dann doppelt überrascht, wenn ich es überreicht bekomme. Anosnten wird das langsam ein bisschen voll hier mit den Kartons und so. Am Freitag geht es los, denn dann bekommen die Zweibeiner jede Menge Hilfe. Da soll einer dabei sein, der die Waschmaschine mit dem kleinen Finger wegtragen soll. Ich werde mir von Josi das Smartphone ausleihen, um davon ein Foto zu machen. Ansonsten, melden wir uns entspannt wieder, wenn wir den Umzug erledigt haben. Ich bin nur im Stress, muss alles kontrollieren und die Katze ermahnen. Echt nicht einfach. Wir melden uns. Bis dann.

Pfoten-Anekdoten 24.01.2018, 17.18| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Und los geht es!

Wir, ähm die Zweibeiner haben angefangen und die Schlafcouch von uns Fellnasen auseinander genommen. Kommentar zu meinem "und wo sollen wir uns denn nun hinlegen, lautete "ihr pennt doch sowieso immer bei uns auf der Couch". Na gut, dann müssen Pünktchen und ich das nun für die restlichen Tage so machen. Aber dann beschwert sich sicherlich unser Tilidin-Bär wieder. Nachher wollen die Zweibeiner noch die Gläser einpacken und wohl auch die Teller, die nicht gebraucht werden. Ich habe gesehen, dass Josi für uns Fellnasen ein paar neue Näpfe gekauft hat. Wir sind gespannt und freuen uns. Nächste Woche um die Zeit, wohnen wir schon nicht mehr hier in der Wohnung. Und dann wieder eine Woche weiter, befinde ich mich mit Josi schon im verschriebenen Urlaub in Bad Breisig. Ohne scheiß! Jeder Arzt, der Josi jetzt die letzten Wochen in der Sprechstunde hatte, teilte mit, dass dringend Urlaub fällig sei. Da lassen wir uns doch nicht lumpen. Ich bin ja mal gespannt, ob ich Leroy sehen werde. Der kommt immer frisch gestylt aus dem Haus und wenn ich den stürmisch begrüßt habe, sieht der aus wie ein gepflücktes Huhn. Gut, er schaut dann auch immer total genervt. Ja, es soll ja auch Jungs geben, die auf ihr Aussehen viel Wert legen.
Nun schauen wir. Heute morgen sind Josi und ich die erste Runde durch Esens gerutscht. Wobei ich ja dank des Plüsches zwischen den Zehen nicht rutsche. Und da Josi nun einmal kein Plüsch zwischen den Zehen hat (also ich denke mal, den hat sie nicht), musste sie mit Spikes laufen. Das ist dann wegen der blöden Schiene am großen Zeh eine schmerzhafte Sache. Aber mein Herrchen hat keine Spikes und demnach ... es ist ein Drama.
Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen Sonntag.

Pfoten-Anekdoten 21.01.2018, 16.45| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Alles im grünen Bereich geblieben

Gestern hatten wir Schnee, Glatteis, Regen und ein bisschen Wind. Wirklich nur ein bisschen. Da sind wir verschont geblieben. Gott sei Dank. Hat ja gereicht, dass Josi hier zweimal mit mir durch Esens gerutscht, geeiert ist und einmal auch massig eiskaltes Wasser in die Schuhe bekommen hat. Ich gehe ja gerne den kleinen Barkel und der schwamm gestern weg. Ich latsche nicht durch Pfützen, warum Josi das gestern getan hat? Keine Ahnung. Sie meint, es hätte daran gelegen, dass ich keinen Platz gemacht hätte. Hm, ich habe das anders in Erinnerung. Auf jeden Fall war dann da nur ein laues Lüftchen. Also, für uns an der See so wahrgenommen. Aber, dafür immer wieder Blitz und Donner und ich war tapfer! Heute dann, hat Josi sich wieder die Spikes unter die Schuhe getan, denn draußen war eine einzige Eisbahn. Ich bin dann auch behindertengerecht gelaufen. Also sehr langsam. Und nun? Tja, das Wetter ist wie immer und wir haben mal geschaut, am 18.01.2016 lag auf der Insel Langeoog auch Schnee. Da gibt es noch ein Foto bei Fa.cebook wo ich zu sehen bin. Ich hinterlasse als erstes Lebewesen an dem Tag meine Spuren im Schnee. So ungewöhnlich ist das mit dem Wetter also nicht, auch wenn alle Gelehrten das nun wieder vom Stapel lassen. Josi sagt bei solchen Nachrichten immer, dass die Politiker schon wieder eine neue Steuer am ausbrüten seien. Egal, solange es die Steuer noch nicht gibt, fordern die Abgeordneten des Landtages in NRW, dass denen ihre Bezüge dringend erhökt werden müssen. Muss Hund nichts mehr zu schreiben. Passt auf Euch auf.

Pfoten-Anekdoten 19.01.2018, 17.23| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Wetter!

Toll, gestern abend sind Pünktchen und ich unserem Herrchen vor Schreck fast in die Arme gesprungen. Aus heiterem Himmel ein Blitz und dann ein wirkich lauter Donner. Mittendrin war Josi unterwegs, weil die ja Dienstag immer den Mädelsabend haben. Ich kann berichten, dass wir jemanden nach Hause bekamen, der wirklich am zittern wie Espenlaub war. Was wir ja nicht gesehen hatten war, dass auch noch richtig viel Graupel vom Himmel gefallen war. Somit mit Josi schauen, dass sie sich nicht auf die Schnute legt. Dazu das sowieso verkrampfte Laufen, weil Josi genau wie meine Wenigkeit, auch Schiss vor Gewitter hat. Wenn so ein Blitz in unmittelbarer Nähe runtergeht, wird man (und wie sowieso) ängstlich. In der Nacht dann auch ein lauter Donner und ich im Schlafzimmer ein wenig auf Amok getrimmt. Frauchen hat das noch kurz mitbekommen, war aber wegen der Medis dann nicht mehr in der Lage mich zu trösten. Um kurz nach sieben Uhr haben wir das Schlafzimmer verlassen und wie es wohl sein sollte, knallte es dann schon wieder. Ich mich geweigert Gassi zu gehen, was Josi dann erfreute. Sie hatte auch keinen Bock. Wir haben dann bis 8.00 Uhr gewartet und schon toll anzusehen, wenn da ein Mensch mit Spikes unter den Schuhen neben einem herwackelt. Und, die Spikes blieben am Boden kleben. Weiß jetzt nicht, was das für ein Schnee ist, der noch da draußen liegt. Im Moment haben wir hier wechselndes Wetter. Mal kommt die Sonne raus, dann kommen Graupelschauer, dann wird es finster und dann wieder Sonne. Mal schauen, wie das so ist, wenn die große Runde ansteht. Josi hat gesagt, dass sie die mit mir gehen will. Gestern haben wir auf jeden Fall schon fleißig gepackt. Okay, ich habe nur zugeschaut. Pünktchen dagegen, hat sich jeden Karton und jede Tasche genau anschauen müssen. Da habe mir das halbe Hemd mal kurz auf Seite genommen und gesagt, dass sie den Blödsinn seinlassen solle. Hat gewirkt. Und jetzt? Dem Wetter entsprechend ab auf die Couch. Kuscheln und gucken und hoffen, dass es nicht mehr donnert.

Pfoten-Anekdoten 17.01.2018, 12.08| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

So und so ..

.. und sowieso. So sagte Josi dann heute, wie sie vom Arzt kam. Kontrolluntersuchung der Ohren wegen, weil da ja auch was nicht funktioniert. Kann an der Krankheit liegen, die da schlummert. Der Doktor meinte aber auch, es kann durchaus sein, dass da ein Tumor am Hörnerv sitzt. Wunderbar, Josi ist vor Begeisterung fast durch die Praxis gehüpft. Wollen mal nichts sagen, mit dieser Art von Vermutungen, hat Josi ja nun Erfahrung satt. Schon 1996 dachte man ja, sie habe einen Gehirntumor. Seltsam, alles am Kopf von Frauchen. Die Geschichte dazu, werde ich irgendwann mal erzählen. Heute will ich nicht, denn nichts desto, fegt Josi hier heute durch die Wohnung. Gut gelaunt, weil ja Urlaub ansteht und auch der Doktor heute wieder gesagt hat, dass Frauchen unbedingt erst einmal zur Ruhe kommen solle. ein Anruf heute und die Mitteilung, wann wir in Remagen am Bahnhof ankommen. Dann habe ich mit Josi mal bei der DB geschaut, ob bei dem Zug am 02.02. auch ein Bistro-Wagen ist. Also jetzt nicht, weil ich da unbedingt was futtern will. Josi meint, wenn sie den Wagen mit mir betritt und sich einen Kaffee auf vier Stunden zieht, dann kann ich in Ruhe am Boden liegen. Da trampeln dann nicht so viele Menschen rum. Und naja, das mit dem Maulkorb, wir, ähm ich übe noch. Begeistert bin ich wirklich nicht. Liegt auch ein bisschen an meiner Vergangenheit. Aber, Frauchen sagt, es gäbe nichts, was man nicht mit Leckerchen und Kuscheln in den Griff kriegen könnte. Wenn sie meint. Wir sind auch fleißig am packen. In zehn Tagen ist es dann soweit und das ist gut so. Man muss nicht glauben, dass die Vermieter sich um die undichte Haustüre kümmern. Dann hatten die Zweibeiner nun wieder nur lauwarmes Wasser zum Duschen. Aber, nicht mehr aufregen und tief durchatmen. So nun schau ich mal, Herrchen macht sich auf der Couch lang, der war heute zum CT. Lauter Kranke hier, höhö ...

Pfoten-Anekdoten 15.01.2018, 18.41| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Hm ..

.. ich gestehe, ich musste Dampf ablassen. Da lagen diese Socken und ließen es zu, dass ich mich an denen austobte. Folgendes war vorgefallen: Josi hat mir heute wieder mal den Maulkorb dran gemacht, was ich so rein überhaupt nicht lustig finde. Es ist mir erst auch einmal egal gewesen, ob ich dieses blöde Dinge brauche, weil die DB es anders nicht zulässt, dass Fellnasen mitdürfen. Also Fellnasen, die so groß wie ich sind. Draußen hat Josi sich den Mund fuselig geredet und mir das alles erklärt. Mir doch egal! Attacke und Maulkorb dann in die Ecke gefeuert. Josi nicht doof und vor allen Dingen noch ohne Opiat, das olle Ding dann so befestigt, dass ich es nicht mehr abbekam. Habe mich dann einfach hingesetzt. Blick sauer zum Himmel. Josi dann wieder los und gebrabbelt, was das Zeug hält. Jaa, ich hatte das schon verstanden, aber so ein Maulkorb, kein Hund mag so etwas. Nun gut, wir haben dann die ganze große Runde so auf Verstänidgung gemacht. Ich so "klar verstehe ich, aber nur kurz" und Josi dann auch "klar verstehe ich, auch nur ganz kurz!" Als ich wieder im Haus war, habe ich mir zum Frustabbau dann Josis Socken geschnappt, was Josi dann nicht so lustig fand. Nachdem die Socken komplett durchsifft waren, war ich auch wieder entspannt. Komisch. Socken sind wunderbar! Ja, ich weiß, ich soll keine Socken durchkauen. Aber, wenn ich Maulkorb muss, muss Josi Socken opfern. So einfach ist das! Wünsche Euch einen schönen Abend. Wir schauen gleich "Friesland". Wohnen ja schließlich auch hier.

Pfoten-Anekdoten 13.01.2018, 19.49| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Moin

Hm, irgendwie will das hier nicht richtig hell werden. Dem entsprechend, knalle hier von einer Schnarchorgie in die nächste. Da ich ja immer als kleiner Bär bezeichnet werde, darf ich bei der Jahreszeit wohl viel schlafen. Tun Bären ja auch. Nur die Maulwürfe in Esens sind extrem aktiv, wo ich doch mal gehört habe, dass die auch im Winter ein längeres Nickerchen machen. Man kann sich echt auf nichts mehr verlassen. Krieg ich ja auch gerade mit, was die Politik betrifft. Mich als Hund betrifft es ja nicht wirklich, aber Frauchen schwillt der Kamm. Wobei, am Abend der Wahl hat sie schoon gesagt, dass der Schulz da ein ganz fieses Spielchen treibt. Und nun? Recht hatte sie. Nichts desto, nachher mal eine Runde durch das Dof. Dieses Mal wohl mit Herrchen, weil Frauchen ein bisschen neben der Spur. Es gibt eben die guten Tage und dann eben die blöden Tage. Heute ist dann wieder so ein blöder. Patschnass stand Josi da heute morgen neben mir. Weiß der Geier, was da in der Nacht wieder los war. Ich weiß, der Doktor hat gesagt, dass Josi täglich einen Kampf gegen sich selber führt und die Nacht gehört zum Tag. Die erste Runde war auch sehr gut. Maulwurfshügel so hoch, wie ich sie noch nie gesehen habe. Ich muss das mal fotografieren. Nun gut, die Zweibeiner gehen nun einkaufen und ich passe auf die Katze auf. Bis dann mal.

Pfoten-Anekdoten 12.01.2018, 12.30| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Oha Frauchen ...

.. hatte vorhin aber wieder mal mächtig Tränen in den Augen. Im Radio lief das Lied, welches bei der Botschaft, dass Herr Denzel voller Krebs und somit nicht mehr aus der Narkose geholt werden sollte. Kann ich nachvollziehen, dass Frauchen da gerade auch, weil sowieso die Nerven blank liegen, da kaum mehr die Tränen zurückhalten konnte. Ich kann nur sagen, dass ich da nichts mehr sagen kann. Sage noch einer, Josi sei kein sensibler Mensch. Am Samstag, wie wir bei Freunden waren, ist sie auch mal ein bisschen aus sich raus gegangen und hat drum gebeten, dass wir die Zeit, die wir haben, bittschön zu genießen haben. Keiner weiß, wann es Josi wegen ihrer erkrankung komplett aus den Schuhen oder noch weiter schießt. Wir haben da aber dann alle laut geschluckt, denn bisher hat Josi das ja mehr für sich behalten. Naja, bei den Probleme, die auch die Freunde haben. Also, lebe dein Leben, verzweifle nicht, erfreue dich an den Farben, dem Licht deinen Freunden. Mehr mag ich heute nicht schreiben, denn nun habe ich auch Tränen in den Augen.

Pfoten-Anekdoten 08.01.2018, 13.26| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Okay, ein bisschen was ..

.. habe ich dann am gestrigen Abend doch bekommen. Allerdings keinen Lachs und auch keinen Spinat. Angefangen hat der Nachmittag erst einmal schön. Da haben sich die Zweibeiner-Frauchen ja schon getroffen und ich dann meinen besten Kumpel "Pico". Man, der hat sich wieder gefreut. Wie die Mädels dann Kaffee geschlabbert haben (bei Josi ist das so *gg*), haben wir Hunde Leckerchen bekommen, weil wir doch so süß sind. Und wie üblich, können Zweibeiner-Mädels ja reden bis es dunkel wird. Aber, irgendwann kamen dann auch die Zweibeiner Herrchen an. Und wieder haben wir Hunde, weil wir uns natürlich freuten, auch wieder Leckerchen bekommen. So zwischendrin, bin ich unter dem Esstisch eingeschlafen und habe auch laut geträumt. Da kam dann Pico angeschossen und stupste mich an um zu schauen, ob denn mit mir alles in Ordnung sei. Ein echter Freund. Dann endlich war es soweit. Der Lachs kam in den Backofen, der Spinat in den Topf und wie den Nudeln das gleiche Schicksal zu teil werden sollte, konnte ich noch eine feste, ungekochte abstauben. Pico wollte dann auch, obwohl der bis dahin eine Nudel so noch nie gegessen hatte. Er schaute mich an, wie ich das Teil schwupp verputzt hatte und legte dann auch los. Und weil uns das beiden schon schmeckte, baten wir um Nachschlag, den wir auch bekamen. Wie der Tisch gedeckt wurde, sausten Pico und ich direkt dahin und setzen uns brav in umittelbarer Nähe des Ortes, wo mit Sicherheit was hätte fallen können. Also bei Josi. Hm, seltsamerweise hat Josi aber gestern nicht gekleckert. Ähm, was fallen lassen. Dafür reichte sie uns Hunden dann später ein paar Nudeln unter den Tisch. Hm, lecker. Nach dem Essen, war dann Spielabend angesagt, den Pico und ich dann verpennt haben. Wie ich einmal Niesen musste, kam mein Freund wieder zu mir, um zu schauen, ob alles bei mir Okay sei. Der hat mich echt lieb. So gegen 1.00 Uhr haben wir uns dann auf den Weg nach Hause gemacht. Frauchen sagt, es sei ungemein wichtig, dass man so Abende macht, denn wegen Krankheit immer nur mit Vorsicht, macht auch krank. Und somit ist klar, so Abende werden nun wieder mehr. Mich freut es, denn wir Hunde haben gestern verdammt viele Leckerchen bekommen. Aber, wir mögen die Zweibeiner auch so. Wir hier senden von der Nordsee, wo strahlend blauer Himmel ist, einen schönen Sonntag.

Pfoten-Anekdoten 07.01.2018, 12.40| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Tschuldigung!

Hm, da liege ich also entspannt bei Frauchen im Shlafzimmer und schwups, war es mal wieder passiert. Ich habe mich noch schnell auf die andere Seite des Bettes hingelegt, damit der Verdacht nicht auf mich fällt. Hat aber nichts genutzt. Josi dann wieder "na toll, der Hund bringt wieder die warme Luft zum riechen!" Haha, das Zitat kenn ich. Ich gucke ja seitdem ich hier bei den Zweibeinern bin, auch immr die animierten Trickfilme. Also das Zitat ist aus "Shreck", da wo der den Zaubertrank intus hatte, ein Grummeln aus dem Bauch kommt und dann dank des Pupses, die Blume hinter ihm ein wenig blass ausschaut. Auf jeden Fall ist im Schlafzimmer nun immer noch das Fenster geöffnet. Hm, habe das garnicht als so schlimm empfunden. Das Haferflocken so heftig riechen, wer hätte das gedacht. Ich glaube nicht, dass das am Nassfutter gelegen hat. Gut, Josi und ich gehen um 13.45 Uhr aus dem Haus, weil ja um 14.00 Uhr hier Besichtigungen sein sollen. Da gestern noch ein paar heftige Mails gegen Josi seitens des Vermieters gekomnen sind, kommt ein sehr guter Freund, der meinem Herrchen dann Gesellschaft leistet. Wollen ja nicht, dass Herrchen sich zu einem Spruch hinreißen lässt, der nachher böse Folgen haben könnte. Ist nicht nett gewesen, dass man schreibt, "es ist uns auf den Geist gegangen, dass sie wegen ihrer Krankheit um Rperatur des Heizkörpers gebeten hatten!" Es gibt eben manche, die ihr wahres Gesicht erst dann zeigen, wenn sie ihren Pflichten als Vermieter nachkommen müssen. Gut, dass die Zweibeiner alles geregelt haben. Wir freuen uns. Auch, dass wir gute Freunde haben, die uns genau jetzt zur Seite stehen. Da verzichte ich dann auch gerne auf ein Stückchen Lachs am Abend. Wobei ... nee, ist schon gut so. Habt einen schönen Samstag.

Pfoten-Anekdoten 06.01.2018, 11.57| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Mir lief jetzt schon das Wasser im Mund zusammen

Morgen sind wir eingeladen. Josi hatte ja eigentlich nur vor, während hier Besichtigungen sind, nicht anwesend zu sein. Sie wollte in der Zeit bei einer Freundin ein Käffchen trinken. Ich hätte derweil dann mit Pico schmusen dürfen. Jetzt gehen die Zweibeiner ja meistens am Freitag mit eben den Freunden einkaufen. Und wie die dann unterwegs waren, haben die dann einen größeren Einkauf hingelegt. Es wurde ein großes Stück Lachs gekauft. Dazu Blattspinat und Bandnudeln und was, wo man dann noch eine Sauce draus machen kann. *Moment, muss mir mal eben den Sabber von der Schnute wischen*. Nach dem Essen wird es dann wie schon lange nicht mehr gemacht, so einen Spieleabend geben. Derweil darf ich dann wieder mit Pico schmusen oder aber pappsatt unterm Esstisch liegen. Was??? Höre gerade, dass das Futter ausschließlich für die Zweibeiner gedacht ist. Dann gehe ich mal davon aus, dass der Weißwein auch nicht für mich ist??? Okay, merke ich mir. Erst den Mund wässrig machen und dann so was. Pfft, gehe ich morgen eben mit Pico selber fein irgendwo auswärts was futtern. Basta!

Pfoten-Anekdoten 05.01.2018, 16.38| (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Habe sehr gut geschlafen!

Moin zusammen. Boah, was habe ich gut geschlafen. Denke, Josi geht es nicht anders. Gestern ist ja dann endlich einmal der Heizkörper ausgetauscht worden, der da ein Jahr an uns alle das Feeling der Yellow Submarine gab. Ich habe geschlafen wie ein Baby und Josi endlich mal ohne Ohrstöpsel. Jetzt haben die Zweibeiner gestern die Info an den Vermieter gegeben, dass der Austausch nun dafür gesorgt hat, dass endlich Ruhe ist. Und anstatt sich zu freuen, pinselt der Vermieter zurück, dass er das nicht glauben könne. Also er ist mehr der Meinung, eine komplett neue Anlage für so in etwa 25.000 EURO wäre wohl besser wie ein Heizkörper mit Einbau in Höhe von 360 EURO. Das muss man als Hund nicht verstehen und die Zweibeiner fragen sich auch, was denn da kaufmännisch bei dem Vermieter falschläuft. Nun gut, wir sind ja Ende des Monats hier raus und dann ist auch alles egal. Aber, der sollte nun meine Zweibeiner nicht als Deppen bezeichnen und drum bitten, dass man dankbar zu sein habe, dass man sich gekümmert habe, obwohl der Heizkörper ja nicht defekt gewesen sei. Muss mal schauen, ob ich hier irgendwie eine Audio-Datei geladen bekomme. Ihr haut Euch weg. auf jeden Fall hat Josi dann auch gestern, trotz des Sturmes richtig ihre Auszeit nehmen können. Das war ja nun überhaupt nicht mehr möglich. Und natürlich, ich habe mitgeruht. So etwas, lässt sich Hund nicht entgehen. Verstehe einer die Vermieter, die Mieter haben, die sich mit Gedanken machen. Wie sagte Josi im Sommer noch zur Vermieterin:" Neue Heizungsanlage kann jeder, will auch jeder, das bringt viel Geld. Die Kunst ist es, der Ursache eines Defektes auf den Grund zu gehen. Und der Grund hier, hängt bei uns im Schlafzimmer!" Okay, hier hat sich der Sturm gelegt, es regnet nur noch. Also werden Josi und ich dann nachher mal die große Runde schwimmen. Das Herrchen muss heute abend wieder zum Reha-Sport. So denn, wir lesen uns. Ich gehe gleich wieder mit Josi in das nun ruhige Schlafzimmer.

Pfoten-Anekdoten 04.01.2018, 11.33| (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Bei dem Wetter soll ich raus?

Boah, ich bin ja letztens schon patschnass geworden, weil Josi unbedingt eine Runde laufen wollte. Wie jetzt, das war, weil ich aufs Klo sollte. Ja nee, immer auf den armen Hund. Wie, ich passe nicht auf das Katzenklo? Wetten dass? Ich soll nicht? Wohl Angst die Wette zu verlieren! Okay, also das windet hier ganz schön und wir knobeln aus, wann wir rausgehen sollten. Wir werden auf keinen Fall in der Nähe von Bäumen unterwegs sein. Also, kein Marsch am Kleinen Barkel, wobei da die netten Hähnchen wären. Okay, auch kein Marsch am Friedhof entlang, wollen den Sensenmann ja nicht auffordern, gelle. Also, dann nachher mal die Landtsraße entlang. Also den Fuß- Fahrradweg entlang. Da wird ja wohl heute keiner mit Fahrrad und Regenschirm unterwegs sein oder? Ansonsten freuen sich die Zweibeiner, dass doch tatsächlich nach nunmehr einem Jahr der defekte Heizkörper ausgetauscht wurde. Dafür zieht es hier durch die Dunstabzugshaube und Josi sitzt hier mit Weste und Mütze. Denke, dass da im Kamin die Klappe fehlt, die nur dann aktiviert wird, wenn die Abzugshaube läuft, weiß die Vermieterin auch. Die wusste sowieso alles. Aber .. reden bzw. schreiben wir nicht mehr drüber. Passt auch auf Euch auf. Wir lesen uns dann morgen wieder, falls wir nicht fliegen gegangen sein sollten. Hier an der See, man weiß ja nie.

Pfoten-Anekdoten 03.01.2018, 13.08| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

10 Jahre "Pfoten-Anekdoten"

Na toll, das haben wir ja gestern tatsächlich verpennt. Hätten doch noch einen Grund gehabt, eine ordentliche Party steigen zu lassen. Vor 10 Jahren war Josi auf die Idee gekommen, sich die Domain "Pfoten-Anekdoten" zu sichern. Sicherlich gibt es den ein oder anderen, der sehr viel mit Hunden zu tun hat und sich immer noch ärgert, dass er passend zum Programm nicht auch die Homepage haben konnte und kann. Im Grunde gibt es die Pfoten-Anekdoten ja auch schon viel länger, waren damals nur eine Rubrik in der Dichterklause. Selbst Rover, die im Jahr 2007 verstarb, wurde mit Söckchen (verstorben 2006) schon verewigt. Frauchen schreibt ausschließlich die Sachen nieder, die uns persönlich betreffen oder aber Bekannten und Freunden mit den Flusen. Sie macht sich in keiner Weise über andere lustig und spielt sich auch nicht als "weiß alles" auf. Es kommen dann und wann auch mal seltsame Maulwürfe und ihre Hügel zur Sprache. Oder aber, wie schon geschehen, wird ein Monolog zweier Grillen niedergeschrieben. Die Pfoten Anekdoten sind aus der puren Freude an uns Fellnasen entstanden. Wie Josi damals zum ersten Mal einen Blog hatte und nicht wusste, was sie da überhaupt schreiben solle, kloppten sich unterm Tisch Rover und Söckchen um den Tennisball. Josi übertrug den Kampf live und das war dann die Geburtsstunde der Seite. Wir, ähm Frauchen macht natürlich weiter und wird von meinem heldenhaften und den schrulligen Taten von Pünktchen berichten. Für alles andere, hat die Dame ja eine andere Seite. Hier soll es haarig, flusig zugehen. Wir bedanken uns für Eure Treue und freuen uns auf mindestens weitere 10 Jahre mit chaotischen Zweibeinern und Fellnasen, die darüber nur den Kopf schütteln können.

Pfoten-Anekdoten 02.01.2018, 11.14| (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Es knallt immer noch!

Also, ab 17.00 Uhr gestern, geht das Geböller hier nun schon. Natürlich wurde es um Mitternacht weitaus mehr, doch die Deppen, die haben dann nur mal kurz gepennt und nun geht das weiter. Anscheinend haben die wirklich zu viel Geld. Meine Nerven sind im Moment noch sehr gespannt und ich habe mich auch heute mittag kaum rausgetraut. Und das, obwohl mein Freund Pico hier zu Besuch war. Auf jeden Fall hofft Frauchen, dass wir nachher wenigstens noch mal ganz kurz bezüglich Toilette vor die Tür können, ohne das ich wieder Schnappatmung bekomme. Gestern abend, wo wir dachten, es wäre eine gute Gelegenheit noch kurz rauszugehen, zündeten die auf einmal Knaller und ich habe mich vor Schreck übergeben. Frauchen hatte die Tränen in den Augen, weil sie versteht, wie ich mich fühle. Ich kuschel mich nun wieder zu Herrchen auf die Couch und hole meinen Schlaf nach. Es passen alle auf mich auf. Wünsche Euch ein frohes neues Jahr.

Pfoten-Anekdoten 01.01.2018, 20.54| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Sally:



Pünktchen:

2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Interne Seiten
Statistik
Einträge ges.: 349
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 780
ø pro Eintrag: 2,2
Online seit dem: 01.01.2008
in Tagen: 3709
Gebt Euren Senf dazu *gg*
19sixty:
Supi *gg*. Josi als Schäfchen finde ich beson
...mehr
19sixty:
Hallo Sally, bist Du auf dem letzten Bild dra
...mehr
19sixty:
Prima, dass es euch gut geht.Sally, Du bist j
...mehr
Gudrun:
Geschieht Euch ganz recht, dass es Euch gut g
...mehr
Karin :
Es freut mich auch sehr, dass es Euch so gut
...mehr
Ellen:
Schön, daß es euch so gut geht! :kaffeetrink
...mehr
19sixty:
:eingefroren: Da würde ich gerne mit euch tau
...mehr
19sixty:
Ich kann Euch gut verstehen. Die Eifel und di
...mehr
Birgit:
Winke zu Euch ..so schön ist es dort.Das Tal
...mehr
Emma:
Hallo Ihr zwei Urlauber...ich freue mich für
...mehr