Hallo von der See ..

...mehr

gemeldet am: 04.12.2017 22:14

Soweit alles Okay


Bei uns in Blomberg. Ich fotografiere ein bisschen mehr. Schreiben klappt noch nicht ganz so.

Pfoten-Anekdoten 15.07.2018, 20.59| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Wir fahren Auto

Am Montag war es soweit. Wir bekamen einen süßen kleinen Fiesta überreicht. Von der Freundin, die ich seit 2003 kenne, die hier an der See wohnt. Man wollte uns helfen, damit die Termine, die eingehalten werden müssen, auch stattfinden können.

So war es toll, dass ich heute dann sowohl nach Aurich, wie auch nach Esens konnte. Einmal Glaukom Kontrolle und dann Besprechung wegen Hörgerät linkes Ohr. Wir (ich) werden das mal ausprobieren. Eventuell verschwindet dann das Problem mit in der Menge nicht genau zu wissen, woher die Stimmen kommen.


Natürlich hat die DRV mal wieder Nö gesagt und das weiß ich wegen eines Telefonats. Die Post, die angeblich am letzten Freitag raus geschickt wurde, hat mich noch nicht erreicht. Wundert mich das jetzt? Nein!


Am Montag übernimmt dann mein Anwalt die Sache. Habe mit meiner zuständigen Dame beim Amt gesprochen und es war sehr aufschlussreich. Sind ja nicht alle Nullnummern.


Mit den Medis wegen der Depris, penne ich mal Ja, mal Nein. Wir werden sehen.


Wichtig aber ist, dass wir nun mit dem Auto mal rauskommen. Und da wir mit Sally einen Hund haben, der extrem gerne Auto fährt, macht es noch mehr Spaß.

Pfoten-Anekdoten 12.07.2018, 23.14| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Mitteilung

Dieser Beitrag kann nur mit einem Gäste-Passwort gelesen werden!

Pfoten-Anekdoten 05.07.2018, 21.43| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

öhm

Dieser Beitrag kann nur mit einem Gäste-Passwort gelesen werden!

Pfoten-Anekdoten 03.07.2018, 06.25| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Toll Herr Seehofer und Tschüss!

Politik ist, wenn du machtgeil bist, das Maul aufmachst und jetzt die Scherben aufsammeln kannst, die du mal wieder verursacht hast. Oder anders, wenn Herr Seehofer wirklich Eier hätte, dann würde er seinen Worten auch Taten folgen lassen. Wie immer, poltert er los und sorgt wohl nun dafür, dass die Wahl für die CSU in die Hose gehen wird. Wenn es ihm nicht passt, dann soll er gehen, ohne Wenn und Aber. Sein ständiges Geschrei und Getöse, geht einem echt auf den Keks.


Er kann doch in Rente gehen. Die Seine ist ihm sicher und wird auch nicht auf dem Niveau von 42% stehen, denn Politiker haben ja was für den Staat getan und das Säckerl für die ist prall gefüllt. Lediglich die Idioten die ihr Leben lang eingezahlt haben, haben dem Staat nicht geholfen, nee die liegen dem dann als Rentner auf der Tasche.


Ätzend!

Pfoten-Anekdoten 02.07.2018, 23.58| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Die Ente die da war und doch nicht da war!



Ich gehe ja gerne mit meinem Frauchen spazieren, damit sie ein bisschen an die frische Luft und auf andere Gedanken kommt. Macht Spaß, man sieht was und vor allen Dingen hört man auch was. Vorausgesetzt, man ist nicht schwerhörig oder will seinen Hund mit Absicht Meschugge machen.


Ich gehe da in aller Ruhe und denk mir „Scheiße, hier muss irgendwo eine Ente sein, aber wo?“. Ich schaue Josi an, die locker nebem bzw. hinter mir trabt oder auch humpelt. Die wechselt so oft den Schritt, da weiß man manchmal echt nicht mehr, was das jetzt sein soll. Auf jeden Fall sehe ich bei Josi auch keine Ente, höre sie aber. Also die Ente, nicht Josi. Die atmet immer Verhältnismäßig ruhig und macht auch sonst keine blöden Geräusche. Ich guck die Straße runter, dann auf das Reihertief. Da schwimmt zwar was, aber keine Ente, mehr so ein Teichhuhn oder so. Hm, ich sehe auch ein paar Hühner, aber Fremdsprachen können die nicht. Bestimmt nicht. Ich schaue also reichlich belämmert aus und Josi schaut mich an: „was ist los Sally, suchst du die Ente?“ Acha, denke ich mir, hat sie das Tier also auch gehört. Ich nicke also und denke, dass Frauchen mir dann das olle Vieh zeigt oder, wo es sich versteckt haben könnte. Und dann kommt: „tut mir leid Sally, das sind meine Croqs, irgendwie klingt der linke Schuh so, als würde da eine Ente drin verarbeitet sein, kann ich nichts dran ändern!“ Und ob sie das kann. Andere Schuhe anziehen und hier nicht anfangen einen Hund so zu verunsichern. Manchmal … ich kann da echt nichts mehr zu sagen.

Pfoten-Anekdoten 29.06.2018, 11.54| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Indianer!



„Oh, Indianer!“, Sally schaut mich an mit Ruck in Richtung Haus.

„Nee, wie jetzt, wo jetzt, was meinst du denn?“, ich guck, weil man ist ja blöd.

„Ja, hörst denn die Trommeln nicht? Die haben das Kriegsbeil ausgegraben!“, Sally zieht weiter.

„Mein lieber Hund, du hast zu oft den Film von Bully gesehen. Ich glaub du spinnst ein bisschen!“, ich seh und höre immer noch nichts.

„Himmel, wenn ich es dir doch sage, halte mal dein hörendes Ohr in die Richtung, dann müsstest auch du das mitbekommen!“, Sally deutet nach links.

„Okay, wenn denn sein muss!“, ich drehe meinen Kopf und tatsächlich vernehme ich etwas, was sonst nicht da. Allerdings handelt es sich dabei lediglich um den ollen Betonmischer der fröhlich seine Runde dreht und ja, es hört sich dumpf so an, als würden Trommeln der Indianer erklingen. Das sag ich allerdings nicht meinem Hund, macht Spaß den zu veralbern. „Ich hör immer noch nichts Sally, aber wenn du meinst, dann geben wir mal Gas, nicht das wir noch unter die Hufen geraten!“

„Boah, ich hör es und sei ehrlich, du hörst es auch. Indianer, ich sag es dir!“, Sally guckt sich um. Erwartet die den Häuptling vom Dorf?

„Okay, es ist da hinten der Betonmischer, hörst du?“, ich stupse Sally an.

„Ach, erst nix hören und nun mit so was kommen, ja nee, ist klar!“, Hund spielt eingeschnappt.

„Boah, ist wie es sage, keine Widerworte und nun ab nach Hause, gibt selbstgemachte Pizza!“, ich will los und rechne ja nicht damit, dass Sally dann komplett bockig wird.

„Jaa, es gibt Pizza, wie schön. Natürlich nur für die Zweibeiner, weil mir das ja nicht bekommt. Ich bin ein Wolf, ich esse alles!“, Sally schaut zum Himmel und zählt Wölkchen.


Natürlich hat Sally ein Stück vom Rand abbekommen. Wir sind ja keine Unmenschen. Zurzeit ist hier im Haus der Backwahn ausgebrochen. Wieso? Keine Ahnung!


Und warum ich um die Uhrzeit nicht schlafe? Ich sage mal so: AUA. Alles klar?


Na dann bis die Tage wieder.

Pfoten-Anekdoten 28.06.2018, 01.40| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

BGHW zum xsten Male

War ja nicht anders zu erwarten!


Heute kam dann pünktlich, sechs Wochen nach Untersuchung des Gatten die Post der BGHW. Aber jetzt nicht, weil die das wollten, sondern weil der Gatte mal freundlichst angefragt hatte, wie es denn ausschauen würde.

Und nun Überraschung, ist es natürlich keine Berufskrankheit, denn nirgendwo in all den Berichten die vorliegen (wir bezweifeln mal, dass die überhaupt gelesen werden), soll eine Diagnose gestanden haben. Muskelverschmächtigung steht da. So ein Wort muss einem erst einmal einfallen. Die Schreibprogramme schreien laut auf. Aber egal, denn da ist nichts verschmächtigt, sondern komplett weg.

Der Gatte wird dann am Monatg, weil unser Anwalt ja nur gewartet hat, auch mal anbringen, dass er gerne wissen würde, wieso die BGHW den Chirurgen außen vor gelassen hat. Der sollte ja eigentlich auch ran. Kann durchaus sein, dass der denen von der BGHW schon gesagt hatte „ist ganz klar, das ist eine Berufskrankheit!“ Aber, die BGHW wäre nicht die BGHW -also Versicherung- wenn sie nicht diese übliche und überall schon niedergeschriebene Taktik der Verzögerung, des Mürbe machens anwenden würde. Wünscht man den zuständigen ja eigentlich nur, dass denen mal was zustößt. Wobei, wenn die sich im Büro an einem Blatt Papier verletzten, dann springt bestimmt sofort und ohne Umwege der Verwaltungsapparat an und schwups, alles klar.


Ach ja, und ich habe das Glück, dass ich nun mal Kontakt zur Charitè aufnehmen kann. Der zuständige Professor darf dann meinen Anwalt anfunken. Wäre doch gelacht, wenn man den neutralen Gutachtern (die natürlich allesamt unbestechlich waren) mal die Sicht der Dinge, seitens der Experten nahebringen kann.


Tja, und da war dann die Amsel am Abend, die gegen das Fenster der Nachbarin flog und sich das Genick gebrochen hatte. Wir haben den Vogel dann würdig im Garten beigesetzt. Gehört sich so.

Pfoten-Anekdoten 27.06.2018, 01.19| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Öhm ..

Gassigehen macht Spaß!


Sally: "Guck mal da!"
Ich: "Wieso was ist los?"
Sally: "Na siehst du die Amsel nicht?"
Ich: "Die da?"
Sally: "Ja klar, die da. Die will uns angreifen!"
Ich: "Die will was?"
Sally: "Ja guck doch mal, die stellt sich schon arrogant auf und gleich kommt es wieder!"
Ich: "Junge Frau, die Amsel kämpft mit der Kirsche am Boden!"
Sally: "Ich wette, die will eigentlich uns an den Kragen. Ehrlich!"
Ich: "Boah, nur weil dich einmal eine Amsel angegriffen hat ...!"
Sally: "Ja seither ... "
Ich: "Bist du echt bescheuert!"
Sally: "Das schmerzt mich jetzt!"
Ich: "Leckerchen?"
Sally: "Nur eins? Okay, weil Montag ist!"

Seit dem Angriff der seltsamen Amsel in Esens, schaut Sally wirklich kritisch, sobald so ein Vogel auftaucht.

Pfoten-Anekdoten 25.06.2018, 22.43| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Auslandshund als Must have?

Aus gegebenem Anlass:



Als 2012 unser Herr Denzel im Alter von nur 6 Jahren verstarb, war für mich klar, dass ich wieder einen Hund haben werde. Mein Alter passte noch, also war ich durchaus auch bereit, noch einmal einen Welpen zu bekommen. Wie ich im Tierheim Andernach aufprallte, hatte ich mir schon vorher ein paar Hunde ausgesucht, von denen ich dachte, dass sie eventuell zu mir passen würden. Und dann kam Sally (damals noch Cherie) und alles wurde anders. Ich bekam gesagt, welche Eigenschaften die Hundedame hat und woher sie kam. Aus Rumänien, ein ehemaliger Straßenhund, der in der Smeura „gefangen“ gehalten wurde, was mehr oder weniger schon ein Privileg. Da geht es den Hunden soweit gut. Sally kam aber raus, da sie dort hoffnungslos unterlegen war, denn auch dort oder gerade dort in den Sheltern, gibt es diese Machtkämpfe zwischen den Hunden. Also bekam Sally das Los in die Pfote gedrückt und durfte nach Deutschland, nach Andernach fahren. Was für eine Aktion für einen Hund, der ja schon einmal alles verloren hatte, dann aufgefangen worden war und nun wieder ein neues Leben anfangen musste. Muss man sich mal vorstellen, was es für einen Menschen bedeutet, für ein Tier, für einen Hund ist das sicherlich nicht einfacher.

Sally und ich haben einen Monat die Zeit gehabt, die es braucht. Man muss sich sicher sein, dass man mit einem Angsthund oder Auslandshund zurecht kommt. Ich habe Sally nicht genommen, weil ich dachte „wow, dann habe ich auch einen Hund aus dem Ausland und bin was Tolles. Es hat Tränen gekostet und manche schlaflose Nacht, weil man sich Gedanken machte, ob das alles so richtig sei, ob man dem Hund das bieten kann, was er braucht. Bei Sally stimmte von der ersten Minute an die Chemie. Eine rumänische 2 jährige Knutschkugel, ein Herzensbrecher und vor allen Dingen, so fixiert auf mich und voller Vertrauen.

Heute, wo Sally nun fast 5 Jahre bei uns ist, gibt es Tage, wo die alten Wunden aufbrechen. Da muss sich nur ein Ast zu sehr im Wind bewegen und Sally ist durch den Wind. Sobald uns ein Mensch entgegen kommt, der seinen Hund an der langen Leine am Fahrrad führt, flippt Sally aus. Für sie zeigt sich das Bild „Hund wird eingefangen und kann sich nicht wehren“, also will sie eingreifen. Gleiches bei Autos mit Anhängern, da flippt Sally aus. Hunde vergessen nicht, auch wenn das mal eine besonders schlaue Dame im Tierheim zu mir meinte. Wenn ich mit Sally unterwegs bin, dann sind meine Augen überall. Situation schon erkennen, bevor sie überhaupt passiert. Den Hund lesen und wissen, welche Reaktion kommen wird.

Nun haben wir mit Sally einen Hund der mässig aktiv ist. Soll heißen, man muss gar nicht versuchen, mit Sally einen Triathlon zu machen. Gemütliches Spazierengehen, mal ein Pfund Gras futtern, dann unter eine Parkbank legen, das reicht der Maus. Wenn ich eine Mischung aus Labrador und was auch immer habe, dann sollte ich wissen, dass da mehr Ausdauer gefragt und gefordert ist. Wenn ich einen jungen, nicht ausgewachsenen Hund zu mir hole, dann muss ich damit rechnen, dass der Schuss nach hinten losgeht. Keiner kann sagen, was für Gene vorhanden, was da draus werden könnte. Jeder Welpe ist süß (jedes Baby ist süß) zum Satan werden sie dann, wenn man Pech hat oder dem Hund nicht bieten kann, was eigentlich der Rasse/Mischung entsprechend gefordert wäre.

Ich werde nun im Dezember immerhin schon 50 Jahre alt und ich hoffe doch schwer, dass Sally mindestens noch weitere 7 Jahre bei uns ist. Ich denke, dann werde ich mir ernsthaft Gedanken machen, ob ich dann wieder einen Hund bekomme. Ich tendiere da mehr zu „wenn Hund, dann gehst du hin, deinem Alter und auch Gesundheit entsprechend!“ Alles andere, ich weiß nicht. Ich merke an vielen Tagen, wie ich mit dem was ich habe (schreibe noch lange nicht alles im Blog), dass ich oftmals an den Rand des machbaren komme. Gott sei Dank ist Sally eine kleine Seele, die genau die Stimmungslage mitbekommt und sich dem entsprechend verhält. Ich danke ihr immer noch für die Aktion, wie sie bei einem meiner Anfälle ans Bett geschossen kam. Seelenhund!

Ich bin kein Hundeprofi, werde nie erklären können, wie das mit Hund und mir funktioniert. Es klappte schon damals im Tierheim, wo ich mein Praktikum absolvierte. Ich bekam Kontakt zu Hunden, wo sich sonst keiner dran traute. Ich könnte viel erzählen, will es aber nicht. Halte auch oft meine Klappe, weil ich genau weiß, dass so mancher es nicht verstehen würde. Muss jeder selber wissen. Also meistens. Man sollte sich immer !!! die Frage stellen, ob man ab eines gewissen Alters und gesundheitlicher Konstitution einen großen, wilden, jungen, dynamischen Hund haben muss oder es nicht doch besser wäre, eine kleine, niedliche, liebenswerte Knutschkugel zu haben.

Ich habe Sally, weil es sich so ergeben hat. Und, ich habe bei Sally meinen Kopf durchgesetzt, denn kein Tier wird bei mir zu Tode geimpft. Der frühe Tod von Herrn Denzel hat mir die Augen geöffnet und so langsam, öffnet auch so manch Tierarzt die seinen.


Pfoten-Anekdoten 22.06.2018, 21.26| (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Happy Birthday Sally

Heute ist Sally 7 Jahre alt und davon knapp 5 Jahre bei uns. Was die Zeit doch rast.

Pfoten-Anekdoten 21.06.2018, 12.46| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

So, neue Woche und los!


Wünsche Euch eine schöne Woche

Pfoten-Anekdoten 18.06.2018, 19.56| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Kneten und seine Folgen

Da war ich dann heute zur ersten Kranjengymnastik und die Therapeutin hat erst einmal beide Schultern massiert. Vorher hat sie alle relevanten Berichte gelesen und mich dann gefragt, was das für ein Implantat sei, welches die Rheumatologin nicht zuordnen kann. Auf eine Antwort folgte dann Lachkrampf der Therapeutin. Nichts desto, darf mich jetzt keiner im Bereich Schulter berühren, gehe sonst hoch vor Schmerz. Mal schauen, was Mittwoch dazu gesagt wird, denn normal ist das nicht. Pünktchen frisst wieder sehr gut, niest nur noch sehr selten. Freut uns wirklich. Sonst So, wünsche ich Euch ein schönes Wochenende. Schreibe immer noch auf dem Smartphone und warte immer noch auf den Anschluss hier. Wenigstens die Zugangsdaten kamen heute schon an. Immerhin.

Pfoten-Anekdoten 15.06.2018, 23.27| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

So denn ..

.. Pünktchen geht es soweit gut. Gestern hat sie noch einmal heftig rausgerotzt, was die Nase so hergab. Danach dann nicht mehr. Da wir bei den Tieren, wie auch bei uns Zweibeinern gerne auf Naturheilmittel zurückgreifen, wird Pünktchen nun rein pflanzlich weiter behandelt. Keine Sorge, alles so wie es soll und der Katze guttun wird. Fakt ist aber auch, dass die Chemie und das nicht Wissen, was eigentlich noch so alles in den Spritzen vorhanden, mich nicht fröhlich stimmt. Pünktchen frisst wieder und "leider" auch weiterhin nur Trockenfutter. Nassfutter meidet sie ja wie der Teufel das Weihwasser. Seltsam. Ich könnt 'nen Fisch auf den Tisch legen, der läge eine Stunde später immer noch da. Okay, im beisen von Sally dann auch wieder nicht. Alles zusammen, Danke für Euer Daumendrücken und die lieben Grüße. Wir schauen, dass es weitergeht. Wird schon, denn jetzt schnurrt die Maus wieder, was nicht mehr ging. Und bei uns? Alles wie gehabt. Behörden schlafen eben gerne ein bisschen. Und nun hoffe ich, dass ich bald den stabilen Zugang zum Netz bekomme. Örks ... danke an die Damen und Herren, die so großartig Werbung machen.

Pfoten-Anekdoten 13.06.2018, 22.28| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Vergesslichkeit!

Also, wenn meine Freundin nicht zusätzlich dran denken würde ... also Pünktchen geht morgen zum Tierarzt. Da ich ja kein Auto fahren (darf), bin ich auf Hilfe angewiesen. Also kommt Freundin dann morgen, lädt Katze und mich ins Auto und dann geht es nach Westeholt. Könnt ich mit dem Fahrrad packen. Wenn da nicht meine Ausfälle wären. Wenn ich allein auf die Schnauze fliege, okay. Mit Kätzchen dabei, wäre nicht so toll. Wir hoffen, dass es gutgehen wird, denn zickig ist Pünktchen auch weiterhin. Mit ihren 13 Jahren darf sie bitte noch viel länger bei uns bleiben. Es tut mir nicht gut, mir die Sorgen um die Maus machen zu müssen. Es haut mich täglich aus den Socken und der Anfallskalender sieht toll aus. Habe nun einen bekommen, wo ich dann auch mal eintragen kann, was an dem Tag so los war. Neben dem Driss mit Pünktchen, habe ich nach nun letzte Woche aus Krefeld Post bekommen. 23 Jahre nachdem mein Vater nun verstorben ist, hat der Notar im letzte Jahr ein Testament bei Gericht eingereicht. Sebst die dort waren ein wenig perplex. Also mal schauen, denn auch wenn ich immer das dumme, dämliche und böse Heimkind war - damals haben die Leuts jede Menge Geld für die Adoption bekommen- so möchte ich dann meinen Pflichteil bekommen. Jetzt, wo das mit Schwerbehinderung und anderem Scheiß vorhanden, ja nicht verkehrt. Mal schauen. Ach ja und sonst so? Man kämpft sich durch. Wichtig ist, dass Pünktchen fit wird. Melde mich dann wieder. Dank an Euch.

Pfoten-Anekdoten 11.06.2018, 22.19| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Meldung

Also, das Niesen bis zum Umfallen, ist nicht mehr vorhanden. Auch kommt keine Rotze mehr aus der Nase. Aber leider kotzt Pünktchen ihr Futter aus, da sich dort das Medikament drinne befindet. Morgen ist wieder Tierarzt angesagt und dann schauen wir mal, was wir mit dem halben Hemd machen können. Pünktchen schläft viel, kommt zum Schmusen und schläft dann wieder. Sobald der Kopf es zulässt, schreibe ich mehr zu der Sache.

Pfoten-Anekdoten 10.06.2018, 17.48| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Gute Besserung Pünktchen

So, wir dachten wirklich, dass unser Pünktchen den Tag nicht überleben würde. Die Maus hat sich eine Infektion zugezogen. Sie rotzte fürchterlich und stank ebenso schlimm aus dem Mäulchen. Über Freunde haben wir eine Tierärztliche Praxis in Westerholt empfohlenen bekommen. Freunde gehen da auch mit Hund und Katze hin. Ich bin dann mit meiner Freundin (kennen uns seit 2003) los zur Praxis. Super nett alle da und der Tierarzt wunderte sich über den Katzenkorb. Hatte er in all seinen Jahren noch nicht gesehen. Korb auf, Pünktchen wollte flüchten. Katze abgehört, Lunge frei. Herzchen raste. Arzt hat dann weiter untersucht und eine kleine Geschwulst am Zahnfleisch entdeckt. Pünktchen hat 3 Spritzen bekommen und bekommt nun für eine Woche Antibiotika. Dann mal schauen. Wir freuen uns, denn jetzt, wo wir endlich einmal schimmelfrei wohnen (was weder auf Langeoog, noch in Esens möglich war), soll Pünktchen das auch genießen. Unsere kleine Kämpferin, Sally's Schwester. Sally begrüßte Pünktchen auch mit einem Knutscher. Das geht immer so, seit Jahren. So, bin fertig für heute.

Pfoten-Anekdoten 04.06.2018, 20.04| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Bisher Glück gehabt

Also wir haben wirklich bisher bzgl. Unwetter viel Glück gehabt. Wir sahen vorbeiziehen, was anderswo grossen Schaden angerichtet hat. Auch jetzt sind wir an der Küste (Blomberg liegt nur 13 Kilometer vom Meer weg) laut Vorhersage sicher. Um 20.00 Uhr latsche ich noch einmal mit Sally. Bei den 30 Grad am Nachmittag ging nur der kurze Weg. Haben einen süßen Zaunkönig gesehen. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Liebe Grüße aus Blomberg in Niedersachsen.

Pfoten-Anekdoten 01.06.2018, 19.28| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Moin!

So denn, war im Klinikum Oldenburg und es wird, auch wenn es muss, keine Operation geben. Da in meinem Fall nur eine Vollnarkose in Frage käme, wodurch aber erst wenn ich wach würde rauskäme, ob eventuell komplett taub bin, wähle ich dann die Alternative "Hörgerät ". Wenn es denn so sein soll. Dann kam Post vom Gericht in Krefeld. 23 Jahre nach dem Tot meines Vaters, wurde ein Testament eingereicht. Die Dame vom Gericht meinte, ich sollte nun flott meinen Pflichteil einfordern. Ansonsten? Immer noch kein Festnetz. Muss das Smartphone aushelfen. Wir fühlen uns hier seit etlichen Jahren der Suche, mal angekommen. Ist ein nettes Dorf hier und Sally, wie sollte es anders sein, hat schon drei Hundefreunde bzw. drei Freundinnen. Sally eben. Wünsch Euch was, bis bald.

Pfoten-Anekdoten 30.05.2018, 20.13| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Immer noch schleichend ..

.. geht es hier. Das übliche mit den Telefonanbietern besonders, wenn die Teledoof die Leitungen nicht freigeben will. Tja, als Unternehmen von Welt ..

Wir erwarten zudem mit Spannung den Bericht der BGHW für den Grizzly und nun mein Ergebnis des Gen-Tests. Mal schauen und dann können wir
weiterschauen.

Wir melden uns. Wenn nicht hier, dann anderswo!

Pfoten-Anekdoten 25.05.2018, 21.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Am Leben!

Alles Okay bei uns. Melden uns, wenn die Leitung stabiler ist


Pfoten-Anekdoten 17.05.2018, 14.25| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Klar mache ich!

So denn, nächste Woche oder aber übernächste dann (mal wieder) zum Gen-Test. Nachdem ja nun seit letzter Woche die Bilder vorliegen ist das mit dem Morbus Bechterew dann wohl nach immerhin 14 Jahren mal bestätigt. Immerhin, es soll Menschen geben, die bekommen nie eine Diagnose, werden nur für bekloppt erklärt. Beim Grizzly war das heute bei der BGHW wie zu erwarten. Nee, kann keine Erfrierung sein, käme von der HWs bei ihm. Doof nur, dass seit 2016 alles Tests gemacht wurden und die das Gegenteil bewwiesen. Der Grizzly hatte auch wieder so einen netten Neurologen von der BGHW. Die scheinen kein Benehmen zu kennen. Dem Grizzly wurde die Tür vor der Nase zugeworfen. Ja gut, so ein Arzt der BGHW spricht sich sicherlich nicht für den Patienten aus, denn schließlich bekommt er gutes Geld von der BGHW. Wir werden sehen. So und nun ins Bettchen.

Pfoten-Anekdoten 08.05.2018, 22.58| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Ruhe!



Gemütlich vorm Haus sitzen und nix tun! Toll!

Pfoten-Anekdoten 07.05.2018, 19.48| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

wenn es so einfach wäre ...

.. müsst sich keiner Gedanken machen!



(C) Hösti

Pfoten-Anekdoten 06.05.2018, 19.48| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in:

soweit nun alles fertig

Die beiden Zweibeiner waren heute in Westerholt und haben uns umgemeldet.
Die beiden bekamen auch ein Blatt bzgl. Sachkundenachweis wegen mir. Nachdem die
Dame dann erfuhr, dass die beiden Zweibeiner schon seit 1996 einen Hund haben, war klar,
dass der Nachweis, dass sie mit Hunden umgehen können, nicht nachgereicht werden muss.
Okay.
Frauchen dachte "Gottchen,wenn der Rumäne seinen eigenen Kopf durchsetzen will ..."
Wir schauen mal.

Und jetzt ein Bild von mir. Frauchen meint, ich würde verpennt aussehen. Wenn sie meint.

Pfoten-Anekdoten 04.05.2018, 21.05| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Höstis Wortspiel

Pfoten-Anekdoten 03.05.2018, 22.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Zurück aus Aurich

So denn, dann war ich also heute in Aurich zum Scan des Skelettes. Und was ist rausgekommen? Genau! Hätte die Rheumatologin doch einfach mal gemacht, was man ihr geschrieben hatte. Gesamtes Kreuzbein von Athrose befallen und alle großen Gelenke ebenfalls. Der Arzt meinte "sie müssen ja vor Schmerzen die Decke raufgehen!" Die Ärztekammer hat sich gemeldet und mitgeteilt, dass die meine Beschwerde nun an die entsprechende Stelle wetitergegeben haben. Nicht unwichtig, wenn man das Ergebnis heute sieht. Wenn ich vor meinem Hausarzt nicht ausgeflippt wäre... Und nun stelle man sich vor, dass schon 2009 !!! der Verdacht von Morbus Bechterew im Raum stand. Jawohl, solange renne ich dies bezüglich mit den Schmerzen in dem Bereich ja schon herum. Naja, egal. Jetzt schauen wir mal. Den Grizzly musste ich nun mehrfach loben, da er in meiner Abwesenheit 'nen neuen Wäscheständer gekauft, die Stühle und den Teppich und auch die Gartenmöbel gereinigt hat. Ja, ich lobe ihn immer noch. Und jetzt? Schmerzen pflegen und abwarten, was man sich einfallen lässt. Therapie jetzt eigentlich nicht mehr möglich. Egal. Neue Wohnung genießen und es tat gut, eben vorhin nach der Untersuchung hier anzukommen. Jetzt spüle ich das radiaktive Zeugs aus mir raus und morgen ist ein neuer Tag. Freitag fährt unsere Freundin uns nach Westerholt, damit wir uns ummelden können. Ist ja nun nicht mehr Gemeinde Esens sondern Samtgemeinde Holtriem. Wünsch Euch was und danke für Eure Wünsche.

Pfoten-Anekdoten 02.05.2018, 19.08| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Pünktchen will auch mal

Bilder



So hat uns die Nachbarschaft am Samstag begrüßt. Fanden und finden wir toll.



Mal kurze Pause am Samstag. Beste Freunde im Raum zur Hilfe.



Hm, so war das nicht gedacht. Haben uns eine Couch besorgt, die
gebogen ist. Muss nicht jedem gefallen, uns schon. Wir mögen den
alten Stil. Federkern!



Der Schrank ist der Hammer. Habe den in Nenndorf bei einer Haushalts-
auflösung erstanden. Wie gesagt, wir mögen den alten Stil, gemischt mit
modern bzgl. TV Schrank. Dank der Flachbildschirme geht das ja auch nur
noch so.



Unsere Küche, behindertengerecht gemacht "hurra, ich brech mir mal keinen
ab" wenn ich an die Spüle muss.



Unser Bad, auf der anderen Seite die Dusche und Wanne für behinderte Menschen.
Sprich, die Wanne niedriger und die Duschwanne auch.



Unser Flur mit Windfangtür, die wir brauchen, damit Sally nicht durchsaust wenn
die Haustüre geöffnet wird.

Wir haben vor dem Haus eine kleine Terrasse und auch eben hinter den Haus.
Dazu noch eine Garage und zwei Vorratsräume.

Da haben wir Glück gehabt und ja, wir sind glücklich. Die Tiere auch, die uns das
ganz genau zeigen. Sie sind fröhlich.

Und heute haben wir dann das Bild von "Denzel" wieder aufhängen können.

Pfoten-Anekdoten 01.05.2018, 20.03| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Frauchen blubbert mal wieder

Peferkt

Das neue Zuhause ist perfekt. Ich ratz hier den ganzen Tag in einer Seelenruhe,die ich schon lange nicht mehr erlebt habe. Wow. Am Samstag der Umzug, boah das ging eigentlich recht flott. Die Zweibeiner hatten ja schon die Wohnung geräumt und so mussten dann nur Möbel in Nenndorf und auch in Blomberg selber in den LKw getan werden. Hatten Hilfe und die hat dann auch ein Abendessen bekommen. Nur ich bekam nichts davon ab. Okay, mein Problem, ich weiß. Wir melden uns wieder, ein klein bisschen gibt es noch zu tun. Ein Lebenszeichen, mehr sollte das jetzt nicht sein.

Pfoten-Anekdoten 01.05.2018, 14.37| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Sally:



Pünktchen:

2018
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Interne Seiten
Statistik
Einträge ges.: 415
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 916
ø pro Eintrag: 2,2
Online seit dem: 01.01.2008
in Tagen: 3851
Gebt Euren Senf dazu *gg*
19sixty:
:friesengruss: Schööön!Liebe Grüße
...mehr
Gudrun:
Ja, wenn man auf dem Land wohnt :-), dann ist
...mehr
19sixty:
Super! Ein Auto, und ist es noch so klein, ma
...mehr
BergfalkeR:
Ich dachte immer, dass der Hund sich den Mens
...mehr
Gudrun:
Ich kann mich Dir in dieser Sache nur vorbeha
...mehr
19sixty:
Meine Sandalen machen Geräusche, die ich gar
...mehr
Gudrun:
Ich habe sogar Hausschuhe, die auf dem Teppic
...mehr
Gudrun:
Ich rufe jede Woche beim MDK an, damit endlic
...mehr
Gudrun:
Das ist auch voll nachvollziehbar. ICH WÜRDE
...mehr
19sixty:
:lachen: :gassigehen: :lachen: Liebe Grü
...mehr